Hey wow Christoph Altrogge. Was geht bei dir denn ab? Wieso schmeißt du denn alle Frauen in einem Topf? Es gibt auch nette und großherzige Frauen, die nicht so sind. Ich habe bis jetzt extrem schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht. Aber ich gebe trotzdem jedem Mann die Chance zu zeigen, wie er ist. Ohne Vorurteil. Aber jeder muss es selber wissen, ob er in seiner vorgefertigte Schiene drin bleiben möchte oder mal mutig wird und die Welt der Frauen ohne solche Vorurteile kennen zu lernen.
Es ist nicht ungewöhnlich, über verheiratete Männer zu kommen, die eine Beziehung zu einer anderen Frau haben. Vielleicht ist es auch in der Vergangenheit passiert und wird auch in Zukunft weiter passieren. Auch ich bin nicht impliziert, dass verheiratete Frauen nicht betrügen: sehen Sie bitte, warum verheiratete Frauen betrügen und haben zusätzliche eheliche Angelegenheit. Aber die Fragen hier sind, was sind die Gründe, warum verheiratete Männer sich mit anderen Frauen verlieben?
Das Gefühl, nicht geliebt und begehrt zu werden oder einfach selbstverständlich zu sein, ist ein weiterer Risikofaktor für Seitenspringer. Es mag wie ein Klischee klingen, aber Helen Croydon bestätigt: "Denk an gelangweilte Paare, wo er noch nicht mal bemerkt, dass sie eine neue Frisur hat. Oder den hart arbeitenden Mann, der am Wochenende noch zu allerlei Zusatzarbeiten im Haus verdonnert wird und die Kinder bespaßen soll. Genau diese Paare sind es, die sich beklagen, dass ihre Beziehung rein funktional geworden ist. Sie vermissen die Romantik von früher - und suchen sie sich letztlich woanders."
Gleichzeitig tritt das andere Extrem immer häufiger auf. Beziehungen werden schnell aufgegeben, sobald sie nicht mehr funktionieren wie im Film. Sie werden nicht mehr (mir fällt kein besseres Wort ein) repariert, wenn etwas nicht stimmt. Jede Beziehung hat ihre Auf- und Abs. Nur, dass die „Abs“ nicht in Filmen vorkommen und so ein „Ab“ für die meisten Menschen mit einer gescheiterten Beziehung gleichzusetzen ist.
Wir wohnen ca 75-80km auseinander und denken nun nach fast 5 Jahren Beziehung ans Zusammenziehen. Leider kommt für ihn nur eine Wohnung in seiner Stadt in Frage... Als Gründe nennt er dass sich hier seine Freunde befinden und ihm es hier gefällt und es halt eine Stadt ist und nicht irgendwie ein Dorf oder so... (und das meine Freunde in meiner Stadt sind zählt nicht?...) Für mich ist das ein bisschen, naja kacke... Ich müsste entweder mir einen neuen Job in der neuen Stadt suchen, Freunde, Familie, Haustiere und alles im Heimatort zurück lassen oder im alten Job bleiben und jeden Tag 90min hin und her pendeln... somit könnte ich wenigstens meine Familie noch öfter sehen. Aber das möchte ich nicht auf lange Zeit machen, da es sicher auch anstrengend ist mit der Zeit und einem das angurkt...
Kurz gesagt, es kommt wirklich darauf an, ein starkes Gespür für die eigenen Werte zu haben – zu wissen, was für einen wichtig ist und dazu zu stehen. Dies schafft die Herausforderung, die die Beziehung stärkt. Ein weiteres Element dieser Herausforderung ist die Fähigkeit, einen Mann zu konfrontieren, wenn man das Gefühl hat, dass diese Werte gefährdet sind.
Der Männerüberschuss hat seine Ursache in den besonders mobilen ostdeutschen Frauen im Alter von 18 bis 24 Jahren. Und in ihren im Vergleich zu Jungen tendenziell besseren Schulabschlüssen – darin sind sich alle Wissenschaftler einig. Die jungen Frauen packten vor allem in den Regionen die Koffer, die abseits der größeren Städte und der Pendlerregionen entlang der Landesgrenzen zu Bayern, Hessen oder Niedersachsen liegen.
Finde Gründe zu lächeln. Wenn du gerade ein wenig down bist, denke an einen glücklichen Moment oder eine lustige Begebenheit, um dich selbst zum Lächeln zu bringen. Hast du ein Haustier, das dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubert? Eine Lieblingserinnerung aus deiner Kindheit? Was auch immer es ist, denke immer daran, wenn du gerade einen Schuss guter Laune brauchst.

Diese Sätze mögen romantisch klingen— vor allem wenn sie gesagt werden, während die Sonne untergeht, die Vögel zwitschern und die Haare der Hauptdarsteller im Wind wehen — doch sie haben nur wenig mit wahrer Liebe zu tun. Vielmehr dreht es sich hier um krankhafte Fixierung und Abhängigkeit von einer Person. Und das ist letztendlich weder romantisch noch gesund.


Kurz gesagt, es kommt wirklich darauf an, ein starkes Gespür für die eigenen Werte zu haben – zu wissen, was für einen wichtig ist und dazu zu stehen. Dies schafft die Herausforderung, die die Beziehung stärkt. Ein weiteres Element dieser Herausforderung ist die Fähigkeit, einen Mann zu konfrontieren, wenn man das Gefühl hat, dass diese Werte gefährdet sind.


Ich bin 34 Jahre und bin seid 1 Jahr und 6 Monaten verheiratet, mein Mann ist 10 Jahre älter. Zu meinem Problem habe meinen Mann in einer Reha kennen gelernt und anfangs war auch alles ok. Da hat er mich noch anders angeschaut und hat auch gesagt das er mich Liebt, aber er hat es auch gezeigt. Es fing alles damit an das ich meinen Job verlor, darauf habe ich eine Abfindung bekommen und habe dieses Geld für unsere geplante Hochzeit zur seite gelegt.
Warum Männer keine „Beziehung “ eingehen wollen? Ich habe aus lauter Neugier 100 Single Männer gefragt, warum sie keine Beziehungen eingehen möchten. Die meiste Antwort war: sie lieben ihre Freiheit, Abenteuerlust und warum nur eine Frau beglücken, wenn man mehrere haben kann. Mir tut die Männer Welt leid, wenn sie ab 40 Jahren, nur noch mit ihrer unteren Hälfte denken.
Kurz vor Ende des diesmaligen Vertrages kam er wieder auf mich zu. Er saß weinend vor mir, er liebe mich immer noch und will mich zurück. Wir versuchten es erneut. Alles schien perfekt. Er lebt „zuhause“ 500km von mir entfernt. Nach knapp 1 1/2 Wochen (kurz vor Weihnachten) las er abends noch meine Nachricht und antwortete nicht mehr. Kein Lebenszeichen mehr.
Hi ich bin nun seit knapp 2 1/2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Für mich ist es die große Liebe. Als wir zusammen kamen, kam er relativ frisch (ca. halbes Jahr) aus einer Beziehung die 8 Jahre lang ging. Ja alles war super er hat so oft gesagt wie toll ich bin und das ich perfekt für ihn sei. vor ca. einem halben Jahr hatten wir eine Fehlgeburt. dann waren wir zusammen mit Freunden im Urlaub (Partyurlaub) und jetzt 2 Monate danach meint er, sein Kopf würde verrückt spielen. Er sei zwar glücklich und ich wäre perfekt und an mir liege es nicht, dennoch würde er nicht wissen ob er eine Beziehung will oder lieber single sein möchte. Ihn macht es fertig das er sowas denkt und ich bin am Boden zerstört. Kann nicht aufhören zu weinen trotz das er immer zu mir kommt um zu kuscheln oder mich küsst. Ich hab einfach so Angst das er mich verlässt. Das würde mich kaputt machen. Er sagt ich kann nichts tun, er müsse das mit sich selbst ausmachen aber ich muss doch irgendwas tun können um ihn davon zu überzeugen das es das richtige ist die Beziehung fortzuführen. Brauche dringend einen Rat …

deine Aussagen zum Thema „Warum Du keinen Partner findest“ und mehr, habe ich mit großem Interesse gelesen und verinnerlicht. Ich lebe in Freiheit und in einer Unabhängigkeit, all dies macht mich glücklich, aber gleichzeitig auch traurig und unglücklich. Ich lebe seit 2 Jahren „Allein“, treffe mich mit Bekannten und Freundinnen (welche bekanntlich Kommen und Gehen), aber zuletzt bin ich ja doch Allein! Mehrere Datingtreffs habe ich wahrgenommen, alles nur mehr Schein als Sein.Ich habe keine großen Erwartungen, lediglich die Erwartung mich nicht verändern zu müssen (innerlich und äußerlich). Ich wünsche und träume (ist ja erlaubt), dass ich einen Partner begegne, welcher nicht hinter mir, nicht vor mir, sondern neben mir und mit mir durch das Bunte Leben wandert.


Die Männer die sich in mich verlieben sind meistens emotionale Männer, emotional völlig abhängig von mir. Ichsehe das sofort an ihrem Verhalten und ich Kann damit nicht umgehen. Bald nach dem kennenlernen richten sie plötzlich ( gefühlt) ihr ganzes Leben nach mir aus, engen mich ein und Geben mir und der Liebe nicht die Chance zu atmen bzw. den anderen zu vermissen .. sie schreibenständig, ohne dass ich mich fragen muss, was macht er wohl-
Die Art und Weise, wie du diese Spannung erzeugst, ist durch deine Sexualität – necke ihn und gebe dann nach, laufe spielerisch vor ihm davon und erlaube ihm dann, dich zu fangen, seinem Leben Leichtigkeit und Spontaneität hinzuzufügen, ihm lüsterne Blicke zu geben und dann den Raum zu verlassen, ihm tagsüber sexy Notizen zu schicken, ihn zu greifen und ihn unerwartet zu küssen.
Ja, es kommt auf die inneren Werte an. Aber damit sich ein Typ überhaupt für deine Persönlichkeit interessiert, musst du ihn erst mal mit deinem Äußeren überzeugen. Das heißt konkret: Pflege dich und mach dich hübsch. Und zwar vor allem für dich selbst! Ganz wichtig: Trag, was dir gut steht und worin du dich am wohlsten fühlst. Das ist absolut sexy!
Jeder kennt doch die Redensart: „Stille Wasser sind tief“. An diesem Sprichwort ist auch etwas Wahres dran. Oft ist es nicht nötig, wenn du eine Frau kennenlernst, dass du bereits alles über dich preisgibt oder wie viele andere mit so manchen Jugendsünden prahlt. Denn wo bleibt da der Reiz? Schließlich möchte die Frau auch noch nach Wochen, Monaten und Jahren neue Seiten an dir kennenlernen. Man denke an James Bond. Ein Mann, der mit seiner ruhigen, zurückhaltenden Aura einfach nur geheimnisvoll, anziehend auf Frauen wirkt. Er würde sofort seinen Charme verlieren, wenn er anfangen würde auf Frauen zuzugehen, wie ein extrovertierter „Gute-Laune-Mann“. Du verstehst, Introvertierte Männer sind vieles, nur nicht langweilig.
Ein anderer Sinn ergibt sich aus dem Gedanken: Wenn ich ihn nicht haben kann, nehme ich wenigstens die Sehnsucht nach ihm. Alles besser als nichts. Denn wenn ich mir die Hoffnung und Sehnsucht erhalte, muss ich (noch) keinen Verlust betrauern. Das ist ein Schutzmechanismus der Seele, wenn die Realität noch nicht verkraftet werden kann und noch kein neuer Lösungsweg entwickelt wurde.
Laut einer Forsa-Umfrage der RaboDirect Deutschland (2017) wäre es für 42 Prozent der Deutschen ein Trennungsgrund, wenn der Partner nicht gut mit Geld umgehen und haushalten könnte. Das ist eine ganz schön hohe Zahl. Wie sie das Thema Geld in der Partnerschaft am besten regeln, fragen sich viele Paare. Wichtig vor allem: Man muss sich dieses Themas erst einmal gemeinsam annehmen – aber das ist gar nicht so einfach.
Falls ich den Inhalt des Textes in einem Satz zusammenfassen darf: Frauen sind alle Gottesgeschenke an die Männerwelt, und Kerle, die diese Gottesgeschenke nicht zu würdigen wissen, können nur Idioten sein. Grund Nummer 5, nämlich dass Männer durchaus auch ohne Frauen glücklich werden können, weil ihnen hundertausend andere Freizeitbeschäftigungen zur Verfügung stehen, vermisse ich daher in dem Text.
Ja man sollte zu einem unabhängigen Individuum heranreifen, um sich aber innerhalb der Partnerschaft auch bewusst und freiwillig in eine gesunde Abhängigkeit begeben zu können. Denn ohne diese verleugnet man meiner Meinung nach das Menschliche und ohne diese Abhängigkeit würde man jede Beziehung nach der ersten Phase der Verliebtheit aufgeben. Ein gewisses Maß an Abhängigkeit wird die Beziehung stabilisieren und wird den Weg zu langanhaltender Liebe ebnen.
Wenn es wirklich deine Überzeugung wäre, dass die wahre Liebe diesem romantischen Ansatz entspräche, hättest du dem Beitrag keine weitere Sekunde mehr gewidmet. Er hätte dich schlicht und einfach nicht interessiert. Es ist, als würde ich dich als Außerirdischen bezeichnen: Du wüsstest ja, dass du keiner bist und deshalb müsstest du dich auch nicht verteidigen. Aber „Klette“, „Klammeräffchen“? Da klingeln bei dir die Alarmglocken… warum?
Der Trick ist auch als «Tür-ins-Gesicht-Technik» bekannt. Zunächst bittet man jemanden um einen unrealistischen Gefallen (den man auch gar nicht braucht), so dass die Person auf jeden Fall Nein sagt und somit einem sozusagen die Tür vor der Nase zuschlägt. Gleich darauf bittet man denselben Menschen um etwas deutlich Geringeres (das eigentliche Anliegen). Die Person soll gemäss dieser Technik ein schlechtes Gewissen bekommen, weil sie dich beim ersten Mal abgewiesen hat, und wird sich nun eher dazu verpflichtet fühlen, dir beim zweiten Mal zu helfen - zumal die zweite Bitte im Kontrast kleiner erscheint.
Auch diese Situation unterscheidet sich nicht von der vorherigen. Nur der Gegenstand der Begierde hat sich geändert. Der verheiratete Mann begehrt ein schnelles Karrierewachstum und er kommt auf eine Frau, die mächtig, älter oder beides sein könnte und hilft der Person, sich in der Organisation oder der Industrie zu bewegen. Vielleicht ist sie ihr Chef und der Mann ist mehr als bereit, ihre vernünftigen / unangemessenen Forderungen zu verpflichten – vielleicht ist er zu schwach, um nein zu sagen!
Aufwachen neben dem Menschen, mit dem man noch bis zum Einschlafen gestritten hat. Die körperliche Nähe nicht mehr aushalten. Sich auf Affären einlassen oder den Partner dabei erwischen: Ist Ihre Beziehung schon einmal in eine schwere Krise geraten? Dann haben Sie sich vielleicht Hilfe von einem Therapeuten ­geholt. Falls nicht: Hätten Sie eine Online-Therapie in Erwägung gezogen?
Was ist nur mit den Männern los? Ich lasse ihm die Freiheit, freue mich Zeit mit ihm verbringen zu wollen und muss mir dann beleidigende unnötige Eifersuchtsunterstellungen antun. Dann kommt die Bestrafung, nämlich kein Melden oder Antworten von ihm und mir soll es dann schlecht gehen? Wegen einem Mann, dem sein männliches Ego fehlt und sich selbst zum Opfer macht? Dann wohl möglich noch fremdgeht und wieder ist es die Frau, die sich auseinander nehmen soll?
Auch diese Situation unterscheidet sich nicht von der vorherigen. Nur der Gegenstand der Begierde hat sich geändert. Der verheiratete Mann begehrt ein schnelles Karrierewachstum und er kommt auf eine Frau, die mächtig, älter oder beides sein könnte und hilft der Person, sich in der Organisation oder der Industrie zu bewegen. Vielleicht ist sie ihr Chef und der Mann ist mehr als bereit, ihre vernünftigen / unangemessenen Forderungen zu verpflichten – vielleicht ist er zu schwach, um nein zu sagen!
# 6 Lass ihn immer raten. Dies bezieht sich darauf, was du tust, nicht wie du dich fühlst. Sei spontan. Wenn er nie weiß, was Sie als nächstes tun werden - solange es positiv ist - wird er bleiben wollen. Es ist unterhaltsam und macht Spaß. Außerdem bietet es eine kleine Herausforderung und wir alle wissen, wie Männer mit Herausforderungen umgehen.
Auf Brigitte.de findest du alles, was für deinen Alltag relevant ist und dein Leben schöner macht: Von Rezepten über Schminktipps, nachhaltigen Themen, die einordnen und klüger machen, über Mode-Trends bis hin zu Diät-Ratschlägen oder Spaß fürs Zurücklehen zwischendurch. Um dir unsere Inhalte und Services zur Verfügung stellen zu können, arbeitet ein großes Team aus Redakteuren, Entwicklern, Designern und Community-Managern und vielen mehr mit viel Herzblut an unserer Website.

Hallo zusammen, ich habe für eine Weile auf einen Mann gewartet, der in seine Freundin nicht (mehr) verliebt war und mir sagte, mich zu lieben und gleichzeitig Zeit zu brauchen, um eine Entscheidung zu treffen. Das habe ich gemacht, und ihn gefragt, mich erst wieder zu kontaktieren, wenn er eine klare Entscheidung getroffen hätte. Das hatte er nicht getan, bis wenn ich eines Tages erfand (ich hatte kein Facebook damals, also durch eine Freundin´s Facebookprofil), er veröffentlichte ein Foto von ihm und seiner Freundin auf Facebook als Profilbild. Da habe ich gedacht, er hatte schon eine Entscheidung getroffen und ihm einfach schrieb, und sagte, ich wollte keinen Kontakt mehr. Da hatte er gesagt, dass es für ihn nicht einfach war, eine Entscheidung zu treffen, dass wenn ich ihn liebte, hätte ich länger warten müssen, und dass er sich auf diese Weise „noch mehr unter Druck“ fühlte. Meine frage an euch ist: Wie lange soll man warten? Ist das Warten überhaupt die beste Lösung?
# 2 Kennen Sie die Kunst des Wartens. Sie sagen, dass das Spielen des Wartespiels noch wesentlich ist, wenn Sie ein sicheres haben wollen Beziehung. Während es Paare gibt, die seit über 20 Jahren verheiratet sind und beim ersten Date Sex hatten, gibt es einige, die sagen, dass sie "ein bisschen warten müssen". Die Kunst der Neckerei würde der Beziehung sicherlich Aufregung verleihen. Der Sex würde sich nur dann besser anfühlen, wenn du wirklich weißt, dass du eine emotionale Verbindung hast.
# 10 Ihr zwei seid auf verschiedenen Seiten. Vielleicht sieht er Sie nicht als jemanden, mit dem Sie eine ernsthafte Beziehung haben. Währenddessen bereiten Sie sich darauf vor, ihn Ihrer Familie vorzustellen. Verstehst du, was ich meine? Sie sind nicht auf der gleichen Seite und wenn er das im Voraus sieht, könnte dies der Grund sein, warum er auf die Bremse tritt. Er ist nicht bereit zu begehen. Wenn das der Fall ist, wird er die Situation beruhigen, indem er sich zurückzieht.
Falls ich den Inhalt des Textes in einem Satz zusammenfassen darf: Frauen sind alle Gottesgeschenke an die Männerwelt, und Kerle, die diese Gottesgeschenke nicht zu würdigen wissen, können nur Idioten sein. Grund Nummer 5, nämlich dass Männer durchaus auch ohne Frauen glücklich werden können, weil ihnen hundertausend andere Freizeitbeschäftigungen zur Verfügung stehen, vermisse ich daher in dem Text.
Eine wichtige Frage hätte ich noch. Ich bin seit einigen Wochen sehr verliebt in einen Mann. Dank Ihrer Tipps gelang es mir die Situation soweit zu bekommen, wie ich es mir kaum zu träumen gewagt hätte. Er fragt jetzt jedes Mal wann wir uns wieder sehen und es läuft immer besser, er zeigt immer mehr Interesse, obwohl es am Anfang fast aussichtslos erschien. Wir hatten schon 5 Dates, die von mal zu mal schöner wurden.
Vor 2 Wochen dann hatte Sie ein Problem mit den Druckern und ich schrieb ihr, dass sie meinen Kollegen (der die eingerichtet hatte) kontaktieren sollte, damit der das außer Ferne machen könnte. Gegen Mittag rief sie an und sagte mir, dass sie abends länger in der Praxis bleibt, weil mein Kollege noch vorbeikommen würde und die Drucker machen würde. Ich hatte ein ungutes Gefühl. Ich rief an und fragte, wie es plötzlich zu dieser Situation kam und so plötzlich - sie meinte, sie wollte es halt schnell behoben haben und er hätte sich angeboten. Ich stimmte zu.

Es gibt eine Masche, die bei Männern nie, nie, nie zieht: subtiles Beleidigtsein. Auch nicht, wenn du dir richtig viel Mühe gibst, weil er nicht mit zu Tante Friedas 80. Geburtstag oder zur Einweihungsparty Ihrer Kollegin mitkommen will. Andrea Bräu rät stattdessen zu folgender Taktik: „Wenn es Ihnen viel bedeutet, dass er Sie begleitet, dann erklären Sie ihm das. Auch, dass es in einer Beziehung nicht um Selbstverwirklichung geht, man dem anderen zuliebe kleine Opfer bringen muss. Aber bitte ohne aufzurechnen, was Sie schon alles für ihn getan haben.“

bestätigt, dass er sich nur mit mir wohl fühlt, hat eine Jüngere, er sagte mir, dasss er sich selbst für diese sexuelle Abhängigkeit hasst, aber er macht weiter und diese Frau lässt ihn nicht los, was ich ja verstehen kann. Nur sagt er, er wolle sie ja garnicht, aber mich, versagt ihr aber kein Treffen und schlägt meine „Einladungen“ aus! Ich habe jetzt endlich per sms Schluss gemacht und ihm geraten, bei dieser Frau zu bleiben und die „Doppeljongelei“ aufzugeben. Ich bin aber sehr unglücklich damit, aber das bin ich meinem Stolz schuldig! Doch bin ich noch sehr in ihn verliebt (seit 7 Jahren!)…. Was tun?????? Hat es eine Sinn ihn „zurückerobern“ zu wollen, oder muss ich mich endgültig abwenden und „Trauerarbeit“ leisten?? Danke im voraus für Ihre – sehr ersehnte- Antwort! Dorothée
Hallo zusammen, ich habe für eine Weile auf einen Mann gewartet, der in seine Freundin nicht (mehr) verliebt war und mir sagte, mich zu lieben und gleichzeitig Zeit zu brauchen, um eine Entscheidung zu treffen. Das habe ich gemacht, und ihn gefragt, mich erst wieder zu kontaktieren, wenn er eine klare Entscheidung getroffen hätte. Das hatte er nicht getan, bis wenn ich eines Tages erfand (ich hatte kein Facebook damals, also durch eine Freundin´s Facebookprofil), er veröffentlichte ein Foto von ihm und seiner Freundin auf Facebook als Profilbild. Da habe ich gedacht, er hatte schon eine Entscheidung getroffen und ihm einfach schrieb, und sagte, ich wollte keinen Kontakt mehr. Da hatte er gesagt, dass es für ihn nicht einfach war, eine Entscheidung zu treffen, dass wenn ich ihn liebte, hätte ich länger warten müssen, und dass er sich auf diese Weise „noch mehr unter Druck“ fühlte. Meine frage an euch ist: Wie lange soll man warten? Ist das Warten überhaupt die beste Lösung?
Aber was du da über deine frühere Lebensfreude schilderst muss nicht zwangsläufig mit deiner neuen Lebensfreude zu tun haben. Es klingt einfach danach, als hättest du früher einfach mehr Freude an Oberflächlichkeiten (Flirten etc.) gehabt, weil du auch einfach nichts anderes kanntest. So als wärst du immer nur geschnorchelt. Jetzt bist du einmal tiefer getaucht und hast entdeckt, was es da unten eigentlich alles gibt und dass das viel mehr und schöner ist als das da oben. Vielleicht liegt hier also deine neue Lebensfreude und du musst einfach nur neue / andere Wege finden, sie auch für dich alleine zu ergründen oder unabhängig von einer Beziehung?
Du bist die Organisations-Queen. Das ist einleuchtend, auch ohne die blinkende Plastikkrone auf dem Kopf, die du – natürlich – für alle Partyfälle parat hast. Deshalb bleibt auch jeden Samstag das Brunch-Party-Wandern-Entertainment an dir hängen. Daran bist ganz alleine du selbst schuld. „Frauen sind Perfektionistinnen und reißen zu Beginn der Beziehung viele Aufgaben an sich, um zu gefallen. Männer hingegen sind bequem und zufrieden damit“, erklärt Andrea Bräu. „Und irgendwann fühlen sie sich vom weiblichen Perfektionismus eingeschüchtert, glauben, eh nichts richtig machen zu können.“ Also: Lieber ihn mal konkret damit beauftragen, ein Restaurant zu wählen. Und dann loben. Statt zu mäkeln, dass man sich bei dem Lärmpegel dort ja gar nicht unterhalten kann ...
Berlin – Der Osten blutet weiter aus… In Sachsen verlassen so viele junge Menschen ihre Heimat in Richtung Westdeutschland wie seit zehn Jahren nicht mehr. Das hat das Statistische Landesamt herausgefunden. 2001 sind 62300 Frauen und Männer weggezogen – einen ähnlich hohen Wert hatte es zuletzt 1992 gegeben. Vor allem Hochschulabsolventen und Abiturienten gehen in die alten Bundesländer – vorzugsweise nach Bayern und Baden-Württemberg. Die Gründe:
×