bestätigt, dass er sich nur mit mir wohl fühlt, hat eine Jüngere, er sagte mir, dasss er sich selbst für diese sexuelle Abhängigkeit hasst, aber er macht weiter und diese Frau lässt ihn nicht los, was ich ja verstehen kann. Nur sagt er, er wolle sie ja garnicht, aber mich, versagt ihr aber kein Treffen und schlägt meine „Einladungen“ aus! Ich habe jetzt endlich per sms Schluss gemacht und ihm geraten, bei dieser Frau zu bleiben und die „Doppeljongelei“ aufzugeben. Ich bin aber sehr unglücklich damit, aber das bin ich meinem Stolz schuldig! Doch bin ich noch sehr in ihn verliebt (seit 7 Jahren!)…. Was tun?????? Hat es eine Sinn ihn „zurückerobern“ zu wollen, oder muss ich mich endgültig abwenden und „Trauerarbeit“ leisten?? Danke im voraus für Ihre – sehr ersehnte- Antwort! Dorothée
Tja. Ich habe seit zwei Jahren einen ausländischen Freund. Er zeigt gleiches Verhalten, natürlich wünscht er sich meine Unterstützung. Statt mir zu beweisen, dass er es auch alleine kann, jammert er rum, was er alles tun musste… Ich habe auch Komplimente nicht gewürdigt, oder sage nicht offen, was ich will, weil ich denke ER müsste, wenn ER mich liebt auf bestimmte Dinge achten. Ich dachte immer, dass ICH nur so ein PECH habe, aber nun sehe ich, dass es wirklich grundlegene Unterschiede sind. Wenn man in der Verliebtheit ist, denkt man nicht, dass man auch weiterhin für einander interessant bleiben muss. Alles echt schwierig. Ich habe einiges Falsch gemacht, dass sehe ich jetzt.
Er hat deine Nummer. Ihr schreibt euch. Du kannst es nicht erwarten, von ihm zu hören? Achtung! Wer sofort in die Tasten haut und antwortet, ist out! Auch wenn du ihn sehr vermisst: Lass mindestens eine Stunde vergehen, bis zu reagierst. Wer sofort schreibt, wirkt schnell einsam und verzweifelt. Kleiner Tipp: Schreib ihm nicht, dass du an ihn denkst, sondern lieber etwas Lustiges. Das ist natürlicher und erdrückt ihn nicht.
wie "stellt man eine Beziehung ab"? Heißt das, du hast noch nie eine Beziehung beendet? Du kannst nicht loslassen, Nein sagen oder etwas sehr sehr Unangenehmes beenden? Kann ich kaum glauben ... vielleicht fällt es dir leichter, wenn du dir eine Alternative suchst (ich meine nicht einen neuen Mann, das vielleicht später). Wie möchtest du stattdessen leben? Welche Ziele erreichen? Mit welchen Menschen zusammensein. Dass du einen "Fehlgriff" getan hast, sollte dich nicht zu sehr ärgern für diesmal sondern vielleicht wachsamer machen fürs nächste Mal. Manche Menschen lernt man erst mit der Zeit und im praktischen Alltag kennen oder wenn sie beim Umzug helfen sollen. Jetzt hast du ihn ja kennen gelernt und ich würde dir auch nicht grade raten, so jemanden zu heiraten
Ein anderer Sinn ergibt sich aus dem Gedanken: Wenn ich ihn nicht haben kann, nehme ich wenigstens die Sehnsucht nach ihm. Alles besser als nichts. Denn wenn ich mir die Hoffnung und Sehnsucht erhalte, muss ich (noch) keinen Verlust betrauern. Das ist ein Schutzmechanismus der Seele, wenn die Realität noch nicht verkraftet werden kann und noch kein neuer Lösungsweg entwickelt wurde.
Gerade wenn das Treffen durch die Distanz ein wenig mehr Umstand erfordert als sonst, ist es wichtig, die Erwartungen abzuklären. Was versprechen sich beide Seiten von diesem Tag? Wie lange soll das Treffen gehen und wie viel Zeit davon wollen Sie miteinander verbringen? Auf diese Weise verhindern Sie Enttäuschungen, die dadurch entstehen, dass beide sich etwas anderes vorgestellt hatten.
Hey wow Christoph Altrogge. Was geht bei dir denn ab? Wieso schmeißt du denn alle Frauen in einem Topf? Es gibt auch nette und großherzige Frauen, die nicht so sind. Ich habe bis jetzt extrem schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht. Aber ich gebe trotzdem jedem Mann die Chance zu zeigen, wie er ist. Ohne Vorurteil. Aber jeder muss es selber wissen, ob er in seiner vorgefertigte Schiene drin bleiben möchte oder mal mutig wird und die Welt der Frauen ohne solche Vorurteile kennen zu lernen.
# 1 Zwinge ihn nicht dazu. Das ist normalerweise der erste Fehler, den viele Frauen machen . Frauen verprügeln ihre Freunde in der Regel, um sie für die Beziehung zu engagieren. Wenn Sie ihn zwingen, in der Beziehung zu früh zu begehen, könnten Sie ihn in die entgegengesetzte Richtung laufen lassen. Der Trick hier ist, langsam in es zu erleichtern, ohne auf ihn mit Ihrer Exklusivitätsrede zu springen.
Hallo zusammen, ich habe für eine Weile auf einen Mann gewartet, der in seine Freundin nicht (mehr) verliebt war und mir sagte, mich zu lieben und gleichzeitig Zeit zu brauchen, um eine Entscheidung zu treffen. Das habe ich gemacht, und ihn gefragt, mich erst wieder zu kontaktieren, wenn er eine klare Entscheidung getroffen hätte. Das hatte er nicht getan, bis wenn ich eines Tages erfand (ich hatte kein Facebook damals, also durch eine Freundin´s Facebookprofil), er veröffentlichte ein Foto von ihm und seiner Freundin auf Facebook als Profilbild. Da habe ich gedacht, er hatte schon eine Entscheidung getroffen und ihm einfach schrieb, und sagte, ich wollte keinen Kontakt mehr. Da hatte er gesagt, dass es für ihn nicht einfach war, eine Entscheidung zu treffen, dass wenn ich ihn liebte, hätte ich länger warten müssen, und dass er sich auf diese Weise „noch mehr unter Druck“ fühlte. Meine frage an euch ist: Wie lange soll man warten? Ist das Warten überhaupt die beste Lösung?

Auch wenn Sie alles rund ums Geld in der Partnerschaft richtig geregelt haben – in Beziehungen kommt es nicht nur zu Streit wegen Geld. Eine glückliche Partnerschaft bringt immer die Anforderung mit, für das Glück zu arbeiten und Signale des Partners zu verstehen. Entdecken Sie daher weitere informative Beziehungstipps auf unserer umfangreichen Themenseite!

Der bessere Weg, ist sich selbst erst mal so zu lieben, dass man keine Liebe von außerhalb nötig hat. Dann geht man plötzlich durch die Welt und schäumt über vor Liebe und verspürt auf einmal nicht mehr das Bedürfnis, Liebe zu bekommen, sondern sie zu geben! Du willst jemanden, mit dem du deine Liebe teilen kannst und nicht jemanden, der dir dein „Liebesloch“ stopft. Und was strahlst du dann aus? Wen ziehst du dann an? Was ist das für eine wunderbare Beziehungsgrundlage?
Die meisten Menschen, die auf der Suche nach einem Partner sind, glauben, dass ihnen etwas wichtiges fehlt. Sie fühlen sich alleine und sehnen sich nach Bestätigung, Geborgenheit, Nähe, Zuneigung, Liebe, Sex. Sie erhoffen sich durch einen Partner ein schöneres und erfüllteres Leben. Sie glauben, dass ihnen nur noch ein Partner zu ihrem Glück fehlt.
Waagemänner lieben es, einen großen sozialen Kreis zu haben. Wenn Sie nicht regelmäßig auf Freunde treffen können, ist es unwahrscheinlich, dass ein Waage-Mann auf Sie fällt. Wenn Sie mit einem Waage-Mann ausgehen, verpflichten Sie sich, so oft wie möglich auszugehen. Sie können davon ausgehen, dass Sie viele Veranstaltungen mit großen Gruppen besuchen.

Er lässt auch überhaupt nicht mit sich reden. Auf meine Frage, ob er denn keine Kompromisse eingehen könne meinte er nur bei diesem Thema nicht. Entweder das oder sonst soll ichs lassen mit ihm zussamen zu ziehen... Und ich meinte dann aber so kann es doch nicht sein, dass einer einfach sagt wos lang geht und der andere muss sich fügen. Bei sowas wichtigem sollten beide Wünsche äussern dürfen. Und er meinte dann nur Na und, das ist eben so.

Hilfe, mein Partner hat mich vor 3 Wochen verlassen. Er gibt mir als Begründung an „Er kann nicht mehr, er hat keine Kraft mehr“…das bezieht sich auf meine launische Art die ich manchmal habe. Diese kennt er aber auch schon sehr lange (sind 1 Jahr und 9 Monate zusammen gewesen) und hat mir immer vergewissert, das er damit klar kommt und mich so sehr liebt, das er mich nicht verlassen wird und wir ja mehr gute Zeiten hatten. Ich bin für ihn 400 km weit von meiner Heimat weggezogen, d.h. habe Job, Familie und Freunde für ihn zurückgelassen und hier in einem völlig neuem Umwelt und Job angefangen. Nachdem er Schluss gemacht hat ist er nur noch kalt und abweisend zu mir. Ich möchte ihn nicht verlieren, denn ich liebe ihm nach wie vor. Er sagt mitlerweile er liebt mich nicht mehr. Aber können Gefühle so schnell abgestellt werden, zumal er in unserer Beziehung sehr gefühlvoll und romantisch war. Er hat alles für mich getan. Jetzt suche ich die Schuld immer mehr bei mir, habe Angst vor der Zukunft und möchte alles tun um ihn zurückzuerobern und leider sage melde ich mich auch immer wieder bei ihm (auch wenn jeder sagt und ich es auch weiß das eine Kontaktsperre jetzt besser wäre). Hab ich überhaupt eine Chance ihn zurückzugewinnen. Wie kann man herausfinden ob ein Mann noch Gefühle für einen hat oder nicht? Wie kann ich aus diesem Tief kommen. Bin jetzt in einer Stadt ohne Freunde und jetzt auch ohne festen Partner.
Ich habe aber noch eine Frage! Ich bin seit vier Monaten mit meinem Freund zusammen, also eigentlich noch recht frisch. Wir führen momentan eine Wochenendbeziehung, da ich in Konstanz studiere und er in München wohnt. Wenn wir uns sehen ist es immer sehr schön, aber das Problem ist, dass ich ihn gerne jedes Wochenende sehen möchte, auch bereit bin jedes mal zu ihm zu fahren. Er aber sagt dass es ihm reicht mich alle zwei Wochen zu sehen. Wenn ich ihn frage wieso dann weicht er aus. Wenn man frisch verliebt ist will man doch seine Freundin öfter sehen als nur alle zwei Wochen oder? Würde mich sehr über eine Antwort von dir freuen, ich weiß nicht mehr wie ich noch mit ihm reden soll und einfach akzeptieren will ich es auch nciht, weil ich mir schon meine Gedanken mache ob er die Beziehung auch wirklich will.

Dem ich schon 2007 die Freundschaft gekündigt habe, weil er mit einer Lüge (ich würde aus meiner Ehe Geld unterschlagen – mein Mann hats Gott sei Dank nicht geglaubt ) versucht hat mich ins aus zu Katapultieren. Das ist nur eine von den Spitzen gegen die ich mich wehren durfte. Was noch alles im Raum steht, entzieht sich meiner Kenntnis. Er versucht aus meinem Mann (Sternzeichen Schwein) eine Marionette zu machen und will jetzt unserer Ehe den letzten Todesstoß verpassen. Natürlich streitet er offiziell alles ab. Ich habe mich nie zwischen die beiden gestellt. Ich weiß dass ich meinen Mann nie vor die Wahl stellen darf, ob Kumpel oder seine Frau. Hatte ich auch nie vor. Seine Freizeitgestaltung mit mir als seiner Angetrauten kann ich an einer Hand abzählen und hab noch Finger über. Schon in der Vergangenheit habe ich meinem Mann zu verstehen gegeben, das ich ( Sternzeichen Haase) solange warten kann bis er selbst sieht, das er sich Abhängig macht. Aber ich Muss endlich handeln. Hier hat es sich zugespitzt. Sein Kumpel bekommt ein Hochzeitsgeschenk für richtig Geld und ich krieg nicht mal ne Primel zum Valentinstag. Und das tut einfach nur weh Und da ich kurz davor noch sehr Krank war, mußte einfach die Vernunft siegen( Wir haben seit dem Hausbau einiges.an finanziellen Problemen, die durch meine Einkauferei auch nicht besser wurde.)
Perfekt: ich hatte das selbe Problem wie Sophia. Ich LIEBE ihn schon von der ersten Sekunde an! Aber er fühlte sich unter Druck gesetzt und zog sich zurück! Dann schrieb ich ihm das ich verstehe das er viel stress und keine Zeit für eine Beziehung hat, ich auch Angst vor Beziehungen habe und wie er vermutlich meine Freiheiten brauche. Habe ihm eine lockere Affäre angeboten (nach 3 Wochen schreib Pause) und siehe da, er meldete sich SOFORT! Kam auch noch am selben abend!
Ich – 52 Jahre – befinde mich in einer für mich auswegslosen Situation. Seit vier Jahren Freund mit Management-Stress, 6 Jahre getrennt und leider noch nicht geschieden und schwierige familiäre Verhältnisse. Tochter (14) in Jugendheim mit Gitter (Gefängnis) für schwer erziehbare. Sohn (11) verhaltensauffällig. Mein Freund oft im Facebook und Handy immer dabei. Auch wenn er aufs Klo oder Tiefgarage geht. Leider nimmt er es mit der Wahrheit nicht so genau. Wenig Zeit für mich. Sehr spontan. Es wird viel geredet mit wenig Taten. Vor drei Wochen sind wir dennoch in eine gemeinsame Wohnung gezogen. Hat mich im Umzug nicht unterstützt. War alleine mit Zügelmänner. Ich war noch im Spital mit Nierenstein. Er hat mich kurz besucht. Ist aber nicht an meinem Bett gewesen. Hat sich direkt aufs Fenstersims gesetzt. Natürlich war ich sehr enttäuscht. Habe ihm dies auch mitgeteilt. Vor ein paar Tagen dann die Bemerkung. Er wolle nicht das ich ihn anfasse/berühre und kein Sex. Letzter Sex hatten vier vor 4 Wochen, als meine Nierenkolliken begonnen haben. Wir hätten zu viel Streit und seien zu verschieden. Ob er eine andere habe. Def. nicht, er habe keine Zeit und es ginge ihm nicht gut. Ich fragte ihn, was er denn nun machen will. Er wisse es nicht. Gestern sagte er, wir können ja auf WG machen und er will seine Ruhe haben. Es ist so, dass er wieder mal sehr belastet ist. Man will seine Tochter in das strengste Erziehungsheim (Bern) stecken. Und das für mehrere Jahre. Anordnung durch die KESP. Ich hatte gestern Abend einen Nervenzusammenbruch. Hat ihn nicht interessiert. Grundsätzlich geht es mir zur Zeit schlecht. Wie soll ich mich Verhalten?
Wissenschaftler haben sich dieser Theorie angenommen und herausgefunden, dass diejenigen, die vom Forscher um einen persönlichen Gefallen gebeten wurden, ihn später als positiver einstuften, als andere Gruppen das taten. Das bedeutet, wenn dir jemand einen Gefallen tut, entscheidet er sich auf rationaler Ebene, dass du den Gefallen wert bist und er dich aus diesen Gründen mögen muss.
Trage weiche Stoffe, um ihn dazu zu verleiten, dich berühren zu wollen. Studien haben gezeigt, dass angenehme weiche Stoffe auf Menschen anziehend und wohlig wirken. [5] Das kann etwa Kleidung aus Microfaser, Seide, Kunstfell oder anderen weichen Materialien sein. Er wird das angenehme Gefühl beim Anfassen automatisch mit dir und deiner Nähe verbinden. [6]

Wenn Sie immer auf Abruf bereit sind, machen Sie sich nicht besonders interessant. Geben Sie ihm auf keinen Fall das Gefühl, dass es außer ihn nichts Aufregendes mehr in Ihrem Leben gibt. Heben Sie nicht immer gleich ab, wenn er Sie anruft. Lassen Sie lieber einige Stunden vergehen. Das gleiche gilt natürlich auch für Textnachrichten. Wenn es nicht gerade dringend ist, können Sie sich also ruhig etwas Zeit lassen, bevor Sie ihm zurückschreiben.
Von Anfang an bin ich diejenige gewesen die finanzielll alles bezahlt hat. Dann ist was dummes von meiner Seite passiert ich habe das Geld was für die Hochzeit gedacht war etwas von genommen da wir die Ringe holen wollten, die ich bezahlt habe. Er fragte mich danach ob ich das Geld davon genommen hatte ich sagte nein, und dies war meine Lüge ich wollte ihn ja nicht anlügen da ich ja schon einen neuen Job hatte und hätte das Geld wieder zurück gelegt. Er meinte das wäre ein großer Vertrauensbruch was ich geleistet habe. Ich habe mich Entschuldigt und ihm gesagt das sowas nie wieder vorkommt.

Nicht nur wir Frauen haben Vorurteile über Männer. Auch die Herren der Schöpfung meinen zu wissen, wie wir ticken. Überrasche ihn, indem du negative Klischees über Frauen widerlegst. Sei anders, als er es von dir erwartet: Nicht gackern, nicht lästern, nicht zu viel plappern. Setze stattdessen auf Herz, Humor und Spontanität. Damit bringst du ihn ganz sicher dazu, über dich nachzudenken!
Lass ihn sehen, was dich einzigartig macht. Wenn du willst, dass ein Mann sich für dich interessiert, musst du ihm einen guten Grund dafür geben. Zeige, was für ein guter Fang du wärst! Wenn du ein Instrument besonders gut beherrschst, schaffe eine Gelegenheit, für ihn zu spielen. Wenn du hervorragend backen kannst, zaubere deine leckersten Kekse und lass ihn davon naschen. [9]
Diese Sätze mögen romantisch klingen— vor allem wenn sie gesagt werden, während die Sonne untergeht, die Vögel zwitschern und die Haare der Hauptdarsteller im Wind wehen — doch sie haben nur wenig mit wahrer Liebe zu tun. Vielmehr dreht es sich hier um krankhafte Fixierung und Abhängigkeit von einer Person. Und das ist letztendlich weder romantisch noch gesund.

Aber trotzdem verstehe ich deinen Gedanken. Ich stamme aus einer Kleinstadt mit viel Bauern-Attitüde, die ich unbedingt verlassen wollte und die ich heute ein bisschen vermisse 😀 Inzwischen wohne ich in einer größerern Stadt aber trotzdem ländlich, das ist für mich die perfekte Mischung um mich glücklich zu machen. Hier kennt sich irgendwie auch jeder in den entsprechenden Ecken, aber ich mag das sehr gerne so 😀
Wir werden irgendwo hin geschoben und bekommen von allen Seiten das Bild vermittelt, dass wir nur als Paar vollwertig sind. Wer alleine lebt und es vielleicht sogar genießt, kann ja nur ein wunderlicher Eigenbrötler sein. Als Erwachsene dürfen wir zwar unsere Freundin bei Kummer ganz fest drücken (auch als Frau), aber nimm‘ mal als Mann einen anderen Mann tröstend am Arbeitsplatz in den Arm. Geht zwar, ist für die meisten aber dann doch eher befremdlich.
Eine andere Möglichkeit, deinen Respekt auszudrücken, ist, dich zu entschuldigen, wenn du einen Fehler gemacht hast oder etwas Falsches gesagt hast. Du (und er) müsst die Beziehung wichtiger machen als einzelne Egos. Wenn er weiß, dass du seinen Charakter respektierst, wird er dich tiefer hineinlassen und andere zarte Teile seiner Seele offenbaren, wo er Heilung und Unterstützung braucht.
Ja man sollte zu einem unabhängigen Individuum heranreifen, um sich aber innerhalb der Partnerschaft auch bewusst und freiwillig in eine gesunde Abhängigkeit begeben zu können. Denn ohne diese verleugnet man meiner Meinung nach das Menschliche und ohne diese Abhängigkeit würde man jede Beziehung nach der ersten Phase der Verliebtheit aufgeben. Ein gewisses Maß an Abhängigkeit wird die Beziehung stabilisieren und wird den Weg zu langanhaltender Liebe ebnen.
Werden Sie nicht so bedürftig und klammern Sie sich nicht an ihn, oder verwenden Sie emotionale Manipulation, um ihn dazu zu bringen, sich Ihnen zu widmen. Arbeiten Sie stattdessen daran, eine emotional sichere Frau zu sein, und seien Sie fest mit dem, was Sie wollen - eine engagierte Beziehung. Es läuft alles auf ein einfaches "Ja" hinaus? oder Nein,"?? aber niemals ein vages "vielleicht". ??
Für einen Höhepunkt kannst du natürlich selber ran. Aber der Partner sollte sich auch mal darum kümmern. Nicht, indem er sich eins dieser betäubenden Marathon-Kondome überzieht. Sondern, indem er das kümmern wörtlich nimmt, und du dich gemütlich zurücklehnen kannst. Den Wunsch bekommst du in zwei Schritten erfüllt: 1. Betüddel ihn einen Abend lang. 2. Schicke ihm am nächsten Tag den Link zum YouTube-Film „Orgasmic Meditation – Step By Step Instructions“. Von der sanften 15-Minuten-Massage mit einem Finger am Vaginaleingang und einem an der Klitoris, sind hunderttausende Frauen weltweit begeistert. Enjoy!
Wenn ein Mensch müde ist, ist er anfälliger für alles, was andere sagen - egal ob ein Statement oder eine Bitte. Denn in diesem Zustand ist nicht nur sein Körper nicht fit, sondern befindet sich auch der mentale Energielevel in einem Tief. So kriegt man dann wohl kaum ein Nein als Antwort auf die Bitte, sondern ein «Ich werde es morgen machen», weil sich der Mensch in diesem Moment nicht mit einer Entscheidung rumschlagen möchte. Am nächsten Tag werden sich die Menschen dem Versprechen am ehesten annehmen, weil man dieses einhalten möchte.

ich habe einen Mann kennen gelernt, der sich eher wie eine Frau verhält. Ich hingegen verhalte mich wie ein Mann. Ich brauche mehr Freiraum, den ich genießen möchte ohne schlechtes Gewissen. Selbst Unternehmungen mit meinen Kindern machen ihn eifersüchtig. Er will, dass meine Freunde seine werden, ich strikt ablehne. Er kann zwar partiell hinzugezogen werden, wenn auch deren Partner dabei sind oder vielleicht mal gelegentlich zu Gruppenunternehmungen, mehr jedoch nicht. Ich möchte, dass er sich eigene Lebensbereiche schafft, und nicht sein Leben von mir komplett abhängig macht. Solche Sätze lassen in ihm Verlustangst aufsteigen. Auch fordert er unregelmäßig regelmäßig, dass ich mich zum Thema Zukunftsplanung äußere wie zum Beispiel zusammen ziehen. Genau das kann ich nicht, weil ich meine Freiheiten (keine körpelichen), sondern eben wie die zu männlich typisch zugeordneten Freiheiten behalten will. Ich interessiere mich für vieles und lasse mich gern begeistern für neue Dinge. Bin dadurch schwer einschätzbar als jemanden, der regelmäßig seinen Fitniesraum aufsucht. Das irritiert ihn. Darüber hinaus bin ich ein freundlicher offener zugehender Mensch. Lächel alle Welt an oder zurück, wenn ich glücklich, zufrieden bin. Damit kommt er gar nicht zurecht. Er deutet dies als flirten um. Ich weiß nur, wenn ich das allles einschränken würde, werde ich krank- depressiv. Meine Lebensfreude ginge da verloren…..
# 2 Kennen Sie die Kunst des Wartens. Sie sagen, dass das Spielen des Wartespiels noch wesentlich ist, wenn Sie ein sicheres haben wollen Beziehung. Während es Paare gibt, die seit über 20 Jahren verheiratet sind und beim ersten Date Sex hatten, gibt es einige, die sagen, dass sie "ein bisschen warten müssen". Die Kunst der Neckerei würde der Beziehung sicherlich Aufregung verleihen. Der Sex würde sich nur dann besser anfühlen, wenn du wirklich weißt, dass du eine emotionale Verbindung hast.
Du schreibst am Ende „…und wenn das alles stimmt verliebe ich mich in diese Person.“. Ist das wirklich Verlieben? Ich hatte immer den Eindruck, dass Verlieben ohne Bedingungen geschieht. Aus heiterem Himmel. Klar müssen gewisse Attraktivitäts- und auch andere Kriterien erfüllt sein, aber ich wundere mich, ob es bei dir nicht vielleicht eher ein bewusstes Verlangen als wirkliche Verliebtheit ist. Nur so am Rande und zu deiner Reflektion und vielleicht auch um auf der anderen Seite etwas besser nachvollziehen zu können, warum sich trotz aller Logik manche Männer eben nicht in dich verlieben.
Für einen Höhepunkt kannst du natürlich selber ran. Aber der Partner sollte sich auch mal darum kümmern. Nicht, indem er sich eins dieser betäubenden Marathon-Kondome überzieht. Sondern, indem er das kümmern wörtlich nimmt, und du dich gemütlich zurücklehnen kannst. Den Wunsch bekommst du in zwei Schritten erfüllt: 1. Betüddel ihn einen Abend lang. 2. Schicke ihm am nächsten Tag den Link zum YouTube-Film „Orgasmic Meditation – Step By Step Instructions“. Von der sanften 15-Minuten-Massage mit einem Finger am Vaginaleingang und einem an der Klitoris, sind hunderttausende Frauen weltweit begeistert. Enjoy!
Auch habe ich die kleinen Feste, die mir vorher so öde vorkamen, zu schätzen gelernt. Ausflugsziele, die mir sonst Gähnen bereiteten, trete ich nun gerne an und genieße Land und Leute. Auch wenn mich in Frankfurt Leute nach meiner Herkunft fragen, reagiere ich nicht mehr nur negativ und lästernd über das Saarland, sondern erwähne gerne auch die Vorzüge und die schönen Ecken.
Eine Beziehung oder sogar eine Ehe einzugehen setzt sie unter Druck. Zum einen sehen sie vermehrt die „Forderungen“ die auf sie zukommen. Da ist die Verantwortung, die Treue, Rücksichtsnahme… die ganze Geschichte verunsichert sie und bereitet ihnen Unbehagen. Frauen erkennen da oft das Schöne, das Romantische an einer Beziehung, deshalb fällt es ihnen leichter eine Beziehung einzugehen.
Es ist nicht ungewöhnlich, über verheiratete Männer zu kommen, die eine Beziehung zu einer anderen Frau haben. Vielleicht ist es auch in der Vergangenheit passiert und wird auch in Zukunft weiter passieren. Auch ich bin nicht impliziert, dass verheiratete Frauen nicht betrügen: sehen Sie bitte, warum verheiratete Frauen betrügen und haben zusätzliche eheliche Angelegenheit. Aber die Fragen hier sind, was sind die Gründe, warum verheiratete Männer sich mit anderen Frauen verlieben?
Die Männer die sich in mich verlieben sind meistens emotionale Männer, emotional völlig abhängig von mir. Ichsehe das sofort an ihrem Verhalten und ich Kann damit nicht umgehen. Bald nach dem kennenlernen richten sie plötzlich ( gefühlt) ihr ganzes Leben nach mir aus, engen mich ein und Geben mir und der Liebe nicht die Chance zu atmen bzw. den anderen zu vermissen .. sie schreibenständig, ohne dass ich mich fragen muss, was macht er wohl-
Ich bin 42 und denke leider, das dieser Mann dich ausnutzt solange es geht, bzw. es für ihn von Vorteil ist. Durch die anfängliche Aussage: „Ich kann nicht mehr lieben…“ stellt er dir gegenüber klar, Poppen geht aber dazu Gefühl oder Verbindlichkeiten, das geht nicht. Ist die einfachste und kostengünstigste Art für einen Mann. In dem Alter könnte es eher sein, das er eine kranke Ehefrau zu Hause hat oder eine (jüngere ) weibliche Zielgruppe ansprechen möchte, die für ihn nicht erreichbar ist. Ich habe leider gelernt, das bei Männern die Handlungen meist doppelt so schlimm sind, wie „Frau“ denken kann.
AUTO BILD | autohaus24.de | BILD | Business Insider | COMPUTER BILD | finanzen.net | flug.idealo.de | gofeminin.de | HOTELCAREER | idealo.de | immonet.de | Ladenzeile.de | METAL HAMMER | MUSIKEXPRESS | myEntdecker | N24 | Onmeda.de | preis.de | ROLLING STONE | SPORT BILD | stepstone.de | STYLEBOOK | TRAVELBOOK | TECHBOOK | FITBOOK | transfermarkt.de | umzugsauktion.de | WELT | AWin | noizz.de
Wie der Mann auf eine solche Situation reagiert, hängt von einer Reihe von situativen, psychologischen und sozialen Faktoren ab. Aber in einer Beziehung, die leidet, scheint der Wunsch, den Partner zu verletzen, der betrügt wird, eine der Optionen zu sein, die dem Ehemann zur Verfügung stehen. Er versucht, eine Rache zu suchen, indem er genau das gleiche tut – wie er denkt, dass es OK ist, einem Unrecht mit einem anderen Unrecht zu begegnen.

Kennt fast jede Frau: den Mann, der ausgeklügelten Interior-Design-Konzepten vollkommen emotionslos gegenübersteht. Das Hauptproblem ist meist, ihn zum Investieren zu bringen. Und das klappt so: „Männer wollen stets wissen, was für sie bei einer Aktion herausspringt“, erklärt die Paartherapeutin. Also statt mit der angesagten Samtoptik zu argumentieren, lieber damit, dass das Sofa groß genug für einen Dreier ist. Außerdem helfe, laut Psychologe Manuel Tusch, der „Anker-Effekt“. Der besagt, dass man sich an ein Preis-Level gewöhnt, wenn man vor dem eigentlichen Objekt der Begierde ausschließlich mehrere, andere teure Produkte sieht. Bingo, der Pragmatiker-Mann ist überzeugt! Beim zweiten Typus tun sich dafür ganz andere Probleme auf. Der übertriebene Ästhet ist, – let’s-face-it – eher wie du und will bei jedem Kupferdrahtkorb mitentscheiden. Bei ihm könnte das Prinzip der „Reaktanz“ funktionieren. Dabei nutzt man aus, dass Leute auf Verbote abwehrend reagieren. Wenn du sagst „Dir gefällt das sicher nicht, oder? Dann will ich’s eh nicht“, fühlt er sich plötzlich in seiner Freiheit beschränkt – und möchte deine Lieblingscouch doch.
Ich würde gerne Eure/Deine Sichtweise zu meiner Situation erfahren. Ich bin jetzt 33 und seit zwei Jahren Single. Es hat 1,5 Jahre gedauert, bis ich über Sie hinweg war. Für mich kam es damals sehr plötzlich, ich brauchte Zeit um es zu verarbeiten und jetzt im Nachgang kann ich sagen, es war die richtige Entscheidung die Beziehung zu beenden, weil ich merkte wie sehr ich doch von ihr Abhängig war. In dieser Zeit habe ich viel über Abhängigkeit nachgedacht. Mir viel auf, dass bei mir die emotionale Abhängigkeit ein schleichender Prozess war, vielleicht auch weil ich das erste mal in meinen ganzen Leben eine meiner Partnerin geliebt hatte. Der Ausmaß meiner Abhängigkeit ist mir erst nach der Beziehung klar geworden. Meine sämtlich Freude im Leben war Zeit mit ihr zu verbringen. Nach ihr bin ich verständlicherweise in ein großes tief gefallen. Vor meiner Beziehung hatte ich große Freude jede Gelegenheit zu nutzen um zu flirten, dabei ging es ging nicht mir primär um Sex. Ich bin ein Mensch der sich nie verliebt hat, ich bin ehr ein Mensch der erst mit Verstand sich eine Frau aussucht und sich dann die Liebe mit der Zeit entwickelt (vor meiner Ex dachte ich, ich kann gar nicht lieben). Nach meiner Beziehung kann ich sagen, dass das flirten mir gar kein Spaß mehr macht, es erfüllt mich nicht mehr, viel mehr würde mich eine ernsthafte Beziehung erfüllen als eine kurze Bekanntschaft. Ich habe nach meiner Ex viel privates und geschäftliches gemeistert, aber diese Lebensfreude die ich vor und in der Beziehung hatte ist irgend wie verfolgen. Ich bin zwar lebensfroh, genieße das Leben, ich lache viel, ich komme gut alleine zu recht und ich bin dankbar für so vieles in meinem Leben, aber die Lebensfreude die ich mal hatte fehlt mir sehr so sehr, dass ich mich nicht in der Lage sehe, jemand neues kennenlernen zu können (das ist doch auch schon eine Art von Abhängigkeit, oder !?). Ich würde gerne eine Partnerin wieder haben wollen, aber solange ich weiß, dass ich diese alte Lebensfreude nicht mehr habe blockiert es mich, ohne diese großartige Lebensfreude hab ich keine Kraft und auch keine Lust jemand kennen zu lernen. Teilweise denke ich auch, vllt ist bis jetzt noch keine Frau gekommen die wirklich mein Interesse geweckt wo ich wieder Lust hätte Kraft und Zeit zu investieren.
Ich habe auch einige Ebooks und verschlinge die Newletter. Ich hab auch die Lektionen der Distanzierung, die ich mir ab und an immer wieder anhöre. Seit einem halben Jahr hats auch endlich mal geklappt, dank ein paar Tipps die ich verinnerlicht habe enge ich keinen Mann mehr ein. Es läuft auch alles soweit ganz super … ABER! Mal ein Thema zum aufgreifen, vielleicht mal in einem Newsletter. Ich beobachte das auch wenn real alles mit uns toll läuft er nach wie vor unter einem Fakeprofil in Singelbörsen guckt, via Rechner oder auch Handyapp. Er gibt von sich verfälschte Daten an und auch nie ein Bild. Ich hab ihn einmal darauf angesprochen und eine riesen Diskusion hervorgerufen, er hat sich wie ein ertapptes Kind benommen. Ich habs nun ruhen lassen, denn machen kann ich eh nix dagegen. Ich mach auch keine Anspielungen oder so. Wir lernten uns ja auch über eine Börse kennen, er meinte auch seine Intention der Neuanmeldung war ni eine neue zu suchen. Er weiss ni warum er das manchmal macht. Ich weiss das er schon viele Jahre in diversen Börsen war, ich denke es is vielleicht auch notorisch der Klick nach dem aufwachen und vor dem einschlafen. Das er jemanden anschreibt glaub ich nicht, da er wenn dann ziemlich kurz drin ist. Ich glaub er beobachtet wen (viell. ne Ex) oder schaut einfach aus Angst was besseres zu verpassen. Ich verstehe die Intention ni so ganz. Er wirds mir auch ni warm aufs Brot schmieren. Es ist von Anfang an so das er da immer mal guckt, warum auch immer. Wir verbringen viel unserer Freizeit miteinander und er ist auch immer fürsorglich und im realen auch nicht distanziert. Oft merkt man ja das was im Busche ist, wenn er sich zurück zieht. Klar unter der Woche hat auch jeder mit seinem Job zu tun, da wird immer mal getextet. Wo ich aber auch das Augenmerk drauf habe das es ni zu doll im small talk endet. Sonst hat man sich die WE´s nix mehr zu erzählen. Vertrauen ist wichtig, aber diese Entdeckung das er im Netz schaut ist nicht förderlich. Wie gesagt, ich denke aktiv tut ers nicht, denn da gibt er sonst seine wahren Daten an und schreibt und trifft sich auch. Die Zeit hat er denk ich gar nicht und benimmt sich mir gegenüber nich so. Im Gegenteil, er plant Urlaub und auch die WE´s was wir immer so machen. Also sucht jetzt ni die Ausflucht mal allein zu sein (um eventuell eine andere zu treffen, zumal seine Angaben ja auch ni der Wahrheit entsprechen). Im Internet hab ich oft von betroffenen Frauen gelesen, die das gleiche haben, selbst in Ehen. Vielleicht kannst du zu dem Thema mal was verfassen um uns Frauen näher zu bringen was die Intention dahinter ist. Man macht sich so ne Platte drüber, obwohls im realen Leben im der Beziehung doch so gut läuft. Vielen Dank im voraus.
Ich bin im selben Alter und sehe im Bekanntenkreis immer wieder folgende Situation: Sie wünscht sich endlich mehr Verbindlichkeit, eine gemeinsame Wohnung usw. Er dagegen zieht sein Junggesellen-Ding weiter durch, bricht immer wieder tage- und wochenlang schweigend den Kontakt ab. Sie quält sich mit der Ungewissheit, ob und wann sich der Mann wieder meldet und freut sich, wenn das Warten ein Ende hat und er wieder kommt.
Ein paar monate später nach unserer Hochzeit meinte er ich würde mich nicht an Kompromisse halten die wir zusammen vereinbart hätten. Was ich meine er sagt ich soll einkaufen gehen und nur das holen und bei mir ist es so das ich dann noch was anderes geholt habe und das sei nicht ok. Ich muß allerdings dazu sagen das von anfang an wir kein Sexleben mehr hatten weil er dann Medikamente nehmen musste und das ging über 6 Monate. Dann kam es dazu aber immer nur dann wenn er wollte und ich habe mich dadurch nicht entspannt gefühlt und konnte mich nicht fallen lassen. Es ist schwierig für mich da ich ein Mensch bin der auch mal die Worte ICH LIEBE DICH hören möchte und nicht nach dem Sex. Ich Liebe meinen Mann aber ich habe immer das Gefühl das ich irgendwie nicht mehr die Frau bin die er mal geheiratet hat. Da er in letzter Zeit immer mehr sich von mir abgewandt hat habe ich natürlich versucht mit Ihm darüber zu reden.
Ja man sollte zu einem unabhängigen Individuum heranreifen, um sich aber innerhalb der Partnerschaft auch bewusst und freiwillig in eine gesunde Abhängigkeit begeben zu können. Denn ohne diese verleugnet man meiner Meinung nach das Menschliche und ohne diese Abhängigkeit würde man jede Beziehung nach der ersten Phase der Verliebtheit aufgeben. Ein gewisses Maß an Abhängigkeit wird die Beziehung stabilisieren und wird den Weg zu langanhaltender Liebe ebnen.
×