# 8 Sie mag dich wirklich wirklich. Sie mag dich wirklich. Tatsächlich mag sie dich sehr. Dies ist ein schrecklicher Gedanke für viele Menschen. Ich meine, wenn du jemanden magst, öffnest du dich selbst dafür, verletzt zu werden. Und was ist der beste Weg, um nicht verletzt zu werden? Um niemanden zu sehen oder zumindest die Dinge lässig zu halten. Wenn die Dinge zu ernst werden und sie sich für dich fallen sieht, ist sie draußen.
Witziger Weise gings mir genauso nur – andersrum… 😉 Von der Großstadt in eine kleinere Stadt in einem anderen Bundesland – nicht mal weit weg. Weit genug um zu merken, wo ich hin gehöre. Mein Herz schlägt weiß-blau und das ist auch gut so. Manchmal braucht`s gar nicht die große weite Welt. Manchmal reicht es zu wissen, wo man hingehört. Und dass man wo hin gehört 🙂
Ja, kenne ich auch. Einmal war es ein "Bindungsunfähiger", der sich gerne immer wieder auf ein bisschen Getändel einlassen wollte, aber nicht mehr - ein ewiges Hoffen und Enttäuschtwerden.. Da bin ich nur auf die ungewöhnliche Tour herausgekommen, indem ich bewusst nach einem anderen Mann gesucht habe (wovon ja eigentlich total abgeraten wird und was auch für mich total untypisch ist). Es hat geklappt.
Ich bin im selben Alter und sehe im Bekanntenkreis immer wieder folgende Situation: Sie wünscht sich endlich mehr Verbindlichkeit, eine gemeinsame Wohnung usw. Er dagegen zieht sein Junggesellen-Ding weiter durch, bricht immer wieder tage- und wochenlang schweigend den Kontakt ab. Sie quält sich mit der Ungewissheit, ob und wann sich der Mann wieder meldet und freut sich, wenn das Warten ein Ende hat und er wieder kommt.
# 6 Lass ihn immer raten. Dies bezieht sich darauf, was du tust, nicht wie du dich fühlst. Sei spontan. Wenn er nie weiß, was Sie als nächstes tun werden - solange es positiv ist - wird er bleiben wollen. Es ist unterhaltsam und macht Spaß. Außerdem bietet es eine kleine Herausforderung und wir alle wissen, wie Männer mit Herausforderungen umgehen.

So wie jeder Mann eine selbstbewusste Frau möchte, die mit ihrem Leben klar kommt bzw. glücklich ist, möchte ich einen Mann, der versucht seine Probleme mit eigenen Mitteln zu lösen. Wie soll ich Respekt behalten vor so einem Mann? Mein Ex-Mann würde eigentlich gern mit mir zusammen sein, aber was macht er? Er jammert, wie schlecht es ihm auf allen Gebieten geht.


Ich glaube du sprichst hier sehr vielen Menschen aus dem Herzen, die gerne und viel reisen, schon einmal im Ausland gelebt haben oder eben aus ihrer Heimat weggezogen sind. Da ich selbst in einer Kleinstadt aufgewachsen bin, kann ich das umso besser nachvollziehen! Umso bereichernder finde ich es aber auch, in beiden „Welten“ gelebt zu haben. Oft ist es dabei glaube ich gar nicht die Entfernung von der Heimat, sondern die bewusste Entscheidung für einen Neuanfang.
Sie behalten in jeder Situation die Ruhe. In einer lauten, schnelllebigen Zeit ist es wichtig einen Ruhepol neben sich zu haben, der einen auch einmal erdet, wenn man selbst zum Überflug ansetzen möchte. Der die Ruhe behält, sie ausstrahlt und bei Bedarf weitergibt. Schließlich liegt in der Ruhe die Kraft, die Frauen tatsächlich glücklich macht. Eins ist klar: Wer Ruhe ausstrahlen kann, der schenkt Geborgenheit und Vertrauen. Viele Frauen suchen genau deshalb, einen Mann an ihrer Seite, der diese Fähigkeit besitzt.

Manche Männer spielen gerne ein bisschen zu viel. Es könnte Spaß machen, mit unseren Gefühlen zu spielen - auch wenn sie uns wirklich mögen - aber es ist sehr ärgerlich für uns. Wir wollen nur wissen, ob sie für immer bei uns sein werden. Es ist sehr nützlich für dich, zu wissen, wie man einen Typen dazu bringt, sich in dieser Situation zu engagieren.
Ganz unten werde ich dir die genaue ÜBUNG geben, die du jeden Tag innerhalb der nächsten 2 Wochen bis mehrere Monate lang machen kannst, um an dein Ziel zu kommen. Bevor ich dir die Übung gebe, müssen wir uns über eins klar sein: es geht nicht um eine konkrete Person, die wir bekommen wollen, sondern um den Mr. Right allgemein, mehr dazu in Punkt 1. Also fangen wir an.
Als ich nach 2 Wochen einen ellenlangen Abschiedsbrief (er kämpft nicht, bemüht sich nicht) schrieb nahm ich dummerweise wieder 2 Wochen danach nochmal Kontakt zu ihm auf. Wir klärten alles: sein Problem sei, er möchte nicht von zuhause wegziehen (zu mir), befürchtete so meine Traum und die Beziehung zu zerstören und da war Kontaktabbruch für ihn die einfachste Lösung – besser als mit mir darüber zu reden.
Ich bin Melanie und 34 Jahre alt und nun 14 Monate mit meinem Freund 40’Jahre zusammen. Es ist so schön, das ich ihn habe und ich bin sehr glücklich mit ihm. Ich möchte zu ihm ziehen, jedoch blockt er immer wieder ab. Es ist zum verzweifeln, da er immer wieder sagt, ich sei die richtige, jedoch will er nicht mit mir zusammenziehen. Er hat auch noch nie mit einer seiner vorherigen Freundinnen zusammengelebt. Was soll ich nur tun?
Nun habe ich seit 3 Monaten ihr einen guten IT-Kollegen vorgestellt, mit dem ich in ihrer Praxis bei der IT geholfen habe. Immer, wenn wir zusammen dort waren, haben die beiden sich sehr gut verstanden - fangen gespielt, gegenseitig gepiekst und solche Sachen. Ich hatte relativ schnell ein ungutes Gefühl und habe ihr das mitgeteilt, dass ich glaube, dass er was von ihr haben wollen könnte. Sie lachte mich damals nur aus. Nun haben wir dann viel gearbeitet und meine Freundin hat uns teilweise unterstützt und ist bei uns dort geblieben, um die Türen später abzuschließen. Sie hatte viel Stress und ist binnen 3 Monaten von 52 kg auf 43kg gefallen. (sie hatte auf Anraten von mir die Pille abgesetzt, damit sie einmal die "Pille"-Symptome loswerden kann. Für mich war es kein Problem, mit Kondom Sex zu haben. Bis dahin hatten wir recht selten Sex, weil sie selten Lust hatte und auch oft überarbeitet war - grob ca. alle 2 Wochen. der Gewichtsverlust davon spielt bestimmt auch mit rein)
Dem anderen zu zeigen, dass man mit ihm sein Leben verbringen möchte, und das eventuell auch für immer, ist eine wunderbare Sache. Sie kann aber leider auch dazu führen, dass beim Gegenüber Torschlusspanik ausbricht. Helen Croydon sagt: "Männer denken, dass sie es sich schuldig sind, noch einmal so wie früher sein zu dürfen. Noch einmal ihr altes Leben leben zu dürfen. Und dieses letzte Mal, so denken sie irrtümlicherweise, soll ihnen dann helfen, auch langfristig treu zu sein." Ein großer Irrtum. Denn ein letzter Seitensprung wird niemandem das Gefühl geben, erfahrener zu sein oder sich ausgetobt zu haben.
Um 20 Uhr rief sie an und meinte, sie würden nun ins Restaurant gehen. Ich war relativ entsetzt und äußerte ihr meinen Unmut, sie sagte jedoch, dass sie bereits auf dem Weg dahin wären. Sie könnte das aber natürlich absagen. Naja ich konnte ihr da nicht mehr verbieten ins Restaurant zu gehen... fand das nicht "beziehungsgerecht". Also ließ ich es zu.
Selbst in einer glücklichen Ehe ist es möglich, dass Männer ein Roving Auge haben oder sogar Sehnsucht von einer anderen Dame verlangen. Es ist durchaus möglich, dass einer oder beide beteiligten Partner ihre Lust nicht kontrollieren können, dies beginnt in der Regel mit der Verriegelung der Augen, gefolgt von einer lockeren Angelegenheit und es führt schnell zu einer Affäre.
Als ich nach 2 Wochen einen ellenlangen Abschiedsbrief (er kämpft nicht, bemüht sich nicht) schrieb nahm ich dummerweise wieder 2 Wochen danach nochmal Kontakt zu ihm auf. Wir klärten alles: sein Problem sei, er möchte nicht von zuhause wegziehen (zu mir), befürchtete so meine Traum und die Beziehung zu zerstören und da war Kontaktabbruch für ihn die einfachste Lösung – besser als mit mir darüber zu reden.
Zunächst bemüht sich der Therapeut, die Partnerschaft mit ihren Stärken und Schwächen möglichst gut kennenzulernen, geht auf deren Geschichte und wichtigsten Probleme ein. „Unsere Methode ist so angelegt, dass Sie nur in Ausnahmefällen Ratschläge bekommen“, fasst Beer zusammen. „Wenn Sie selbst verstehen, was in Ihrer Partnerschaft passiert, können Sie auch zukünftige Probleme ohne Hilfe von außen lösen.“
# 12 Etwas stört ihn. Es könnte sein, dass es nicht einmal mit dir verwandt ist. Vielleicht hat er sich mit seiner Mutter gestritten oder sein Chef hat es ihm schwer gemacht. Punkt ist, Männer sind beschissen in der Kommunikation. Also, das könnte nichts mit dir zu tun haben. Er ist jedoch zu sehr damit beschäftigt, seine Emotionen zu verinnerlichen, und er versteckt sich in sich selbst. Also, hier bist du und flippst aus, dass er nicht auf dich steht. Also, rede mit ihm.
Keine Konzentration auf eine bestimmte Person. Zunächst müssen wir uns darüber im Klaren sein, dass sich hierbei NICHT um einen bestimmten Mann handeln darf. Jeder Versuch einen bestimmten Mann zu bekommen (obwohl er es offensichtlich nicht will) geht in 99% in die Hose, denn so funktioniert die Welt nicht. Der Trick ist es, sich durch die Ausführung der Übung den richtigen Männern zu öffnen, und wenn die Zeit kommt sich für ihn zu entscheiden und ihm eine Chance zu geben. Abgemacht? Ok, dann kommen wir zum nächsten Punkt.
Wenn Männer etwas hassen, dann sind es Frauen, die nörgeln! Genauso unbeliebt: Frauen, die unsicher oder neidisch sind. Flaniert eine attraktive Frau an euch vorbei? Egal! Bleib entspannt und sag etwas Positives. Es zeigt, dass du mit dir selbst im Reinen und vor allem keine Zicke bist. Und: Wer locker bleibt, hat es offensichtlich nicht nötig, zu klammern! Weitere Pluspunkte für deinen Marktwert.
Wenn die tödliche Kombination von Geld, Vertrauen und Lust “für mehr” eine freie Hand gegeben wird, wird jeder mit dem Alter schlauer und so auch Frauen. Sie haben kein Zögern, die Männer zu ihnen zu ziehen (ungeachtet ihres Familienstandes) mit ihrer Zugkraft. Eine Frau, die viel Geld, sozialer Einfluss und Position hat, kann leicht Männer zu ihr anziehen.
Dein Lieblingsmann sähe ja sooo gut aus – würde er mal seine alten Abercrombie-Shirts entsorgen und engere Jeans tragen? Aber alle Versuche, ihn zu Röhrenhosen zu bewegen, sind bislang gescheitert – sie brauchen einen Verbündeten. Einen männlichen Verkäufer, der optisch genau Ihrem Geschmack entspricht. „Viele Männer vertrauen mir mehr als ihren Freundinnen“, sagt Tobias Bleicher vom Männermodegeschäft „Hrvst“ in München. „Meist kaufen sie sogar das, was ich gerade trage. Diese Teile zeige ich daher zuerst. Probiert er etwas an, suche ich Augenkontakt mit der Frau und steuere, falls nötig, mit anderen, noch tolleren Teilen gegen.“ Promi-Vergleiche wie „Den Pullover trägt auch Daniel Craig in ‚Spectre‘“, zögen ebenfalls. Die Erklärung des Profis: „Jeder Mann wäre eben gern James Bond.“
Ich wage es sogar zu behaupten, dass introvertierte Männer die besseren Gesprächspartner sind -Weil sie denken, bevor sie zu sprechen beginnen. Als Resultat gibt es tiefere und vertrauensvolle Gespräche – das lieben Frauen. Und Vertrauen ist wie du weißt, sexy! Extrovertierte Männer hingegen, gehen manchmal zu schnell aus sich heraus, sie reden ohne groß nachzudenken und ohne direkt angesprochen zu werden. Der Gedanke wurde im Kopf noch nicht einmal richtig in seine Form gebracht, schon wurde er ausgesprochen. Einfach so rausgerutscht. Das Ergebnis: Plumpe Anmachen, Frauen fühlen sich „banal“ angesprochen oder verdrehen sogar die Augen. Pannen dieser Art können einem introvertierten Mann nicht passieren. Zurückhaltende Männer ordnen zuerst ihre Gedanken, bevor sie sie aussprechen. Sie denken zuerst nach, bevor sie ein Statement abgeben. Sie versuchen sich der Situation bzw. dem jeweiligen Gesprächspartner anzupassen, sich in diesen hineinzuversetzen. Einen schnellen Redner zu finden, ist keine Kunst, einen bedachten Redner zu finden, aber durchaus.
ich habe einen Mann kennen gelernt, der sich eher wie eine Frau verhält. Ich hingegen verhalte mich wie ein Mann. Ich brauche mehr Freiraum, den ich genießen möchte ohne schlechtes Gewissen. Selbst Unternehmungen mit meinen Kindern machen ihn eifersüchtig. Er will, dass meine Freunde seine werden, ich strikt ablehne. Er kann zwar partiell hinzugezogen werden, wenn auch deren Partner dabei sind oder vielleicht mal gelegentlich zu Gruppenunternehmungen, mehr jedoch nicht. Ich möchte, dass er sich eigene Lebensbereiche schafft, und nicht sein Leben von mir komplett abhängig macht. Solche Sätze lassen in ihm Verlustangst aufsteigen. Auch fordert er unregelmäßig regelmäßig, dass ich mich zum Thema Zukunftsplanung äußere wie zum Beispiel zusammen ziehen. Genau das kann ich nicht, weil ich meine Freiheiten (keine körpelichen), sondern eben wie die zu männlich typisch zugeordneten Freiheiten behalten will. Ich interessiere mich für vieles und lasse mich gern begeistern für neue Dinge. Bin dadurch schwer einschätzbar als jemanden, der regelmäßig seinen Fitniesraum aufsucht. Das irritiert ihn. Darüber hinaus bin ich ein freundlicher offener zugehender Mensch. Lächel alle Welt an oder zurück, wenn ich glücklich, zufrieden bin. Damit kommt er gar nicht zurecht. Er deutet dies als flirten um. Ich weiß nur, wenn ich das allles einschränken würde, werde ich krank- depressiv. Meine Lebensfreude ginge da verloren…..
Ach ja??? Ist komisch, denn diese Situation hatte ich auch und das drei mal. Meine Männer haben erst spät herausgefunden, dass sie lieber ihre Freiheit genießen möchten, statt Beziehung, Kinder und Ehe. Denn meine Ehe ging nur zwei Wochen lang, dann ist er gegangen. Also schreibe kein Mist, von wegen weibliche Narzissten. Es gibt auch Haufen männliche. 

Keine Konzentration auf eine bestimmte Person. Zunächst müssen wir uns darüber im Klaren sein, dass sich hierbei NICHT um einen bestimmten Mann handeln darf. Jeder Versuch einen bestimmten Mann zu bekommen (obwohl er es offensichtlich nicht will) geht in 99% in die Hose, denn so funktioniert die Welt nicht. Der Trick ist es, sich durch die Ausführung der Übung den richtigen Männern zu öffnen, und wenn die Zeit kommt sich für ihn zu entscheiden und ihm eine Chance zu geben. Abgemacht? Ok, dann kommen wir zum nächsten Punkt.
Ich bin 32 und er 42 haben uns auf der Arbeit kennengelernt waren 4 Jahre zusammen hab mich dann von ihm getrennt weil er sich so sehr von mir distanziert hat weil er Arbeit und privat nicht trennen könnte. Sind jetzt seit 1 1/2 Jahren getrennt und er fehlt mir sehr an meiner Seite. Soll ich ihm sagen wie ich fühle ? Obwohl er klar sagt privat und beruflich funktioniert für ihn nicht. Ich wäre bereit für ihn die Schicht zu tauschen damit wir uns dann nur noch Wochenende .
Koch ihm Brühe, wenn er krank ist! Wer von seinem Typen mehr kleine Liebesbeweise und Gefallen will, muss ihm das sozusagen vormachen. Denn Studien haben gezeigt: Hilfst du deinem Partner, hat er das Gefühl, sich revanchieren zu müssen. Die Wahrscheinlichkeit erhöht sich sogar noch, stellten die US-Forscher Steve J. Martin, Noah J. Goldstein und Robert B. Cialdini fest, wenn man ihn sozusagen dazu verpflichtet. Bedankt sich ein Mann also bei dir, sagst du Cupcake-Topping-süß: „Bitte, ich weiß ja, du würdest dasselbe für mich tun.“
Für einen Höhepunkt kannst du natürlich selber ran. Aber der Partner sollte sich auch mal darum kümmern. Nicht, indem er sich eins dieser betäubenden Marathon-Kondome überzieht. Sondern, indem er das kümmern wörtlich nimmt, und du dich gemütlich zurücklehnen kannst. Den Wunsch bekommst du in zwei Schritten erfüllt: 1. Betüddel ihn einen Abend lang. 2. Schicke ihm am nächsten Tag den Link zum YouTube-Film „Orgasmic Meditation – Step By Step Instructions“. Von der sanften 15-Minuten-Massage mit einem Finger am Vaginaleingang und einem an der Klitoris, sind hunderttausende Frauen weltweit begeistert. Enjoy!
Nun habe ich seit 3 Monaten ihr einen guten IT-Kollegen vorgestellt, mit dem ich in ihrer Praxis bei der IT geholfen habe. Immer, wenn wir zusammen dort waren, haben die beiden sich sehr gut verstanden - fangen gespielt, gegenseitig gepiekst und solche Sachen. Ich hatte relativ schnell ein ungutes Gefühl und habe ihr das mitgeteilt, dass ich glaube, dass er was von ihr haben wollen könnte. Sie lachte mich damals nur aus. Nun haben wir dann viel gearbeitet und meine Freundin hat uns teilweise unterstützt und ist bei uns dort geblieben, um die Türen später abzuschließen. Sie hatte viel Stress und ist binnen 3 Monaten von 52 kg auf 43kg gefallen. (sie hatte auf Anraten von mir die Pille abgesetzt, damit sie einmal die "Pille"-Symptome loswerden kann. Für mich war es kein Problem, mit Kondom Sex zu haben. Bis dahin hatten wir recht selten Sex, weil sie selten Lust hatte und auch oft überarbeitet war - grob ca. alle 2 Wochen. der Gewichtsverlust davon spielt bestimmt auch mit rein)

Gerade wenn das Treffen durch die Distanz ein wenig mehr Umstand erfordert als sonst, ist es wichtig, die Erwartungen abzuklären. Was versprechen sich beide Seiten von diesem Tag? Wie lange soll das Treffen gehen und wie viel Zeit davon wollen Sie miteinander verbringen? Auf diese Weise verhindern Sie Enttäuschungen, die dadurch entstehen, dass beide sich etwas anderes vorgestellt hatten.
Das Minimum, was man jeden Tag machen sollte ist 20 Minuten. Mehr ist sogar besser. Und am Anfang wirst du sehen, dass du es nicht sofort schaffst, das schöne Gefühl zu bekommen, den Vibe zu catchen, am Anfang könntest du in diesen 20 Minuten vielleicht nur mal grade für 1 Minute lang dieses schöne Gefühl in dir hervorrufen. Und das ist super! Beim nächsten Mal sind es dann vielleicht 1,5 Minuten, in einigen Wochen kannst du dann für ganze 15 oder 20 Minuten lang dieses Gefühl in dir hervorrufen.
Ich finde, der Artikel erklärt ganz gut, dass es einfach wichtig ist, selbstbestimmt und überhaupt man/frau Selbst zu bleiben in einer Beziehung und eben nicht sich vollkommen abhängig vom Partner/von der Partnerin zu machen, dabei den/die Andere für sich vollständig zu vereinnahmen – eben bis es nicht mehr geht. Was mir in meiner letzten Beziehung leider geschehen ist. Also schreibe ich auch aus eigener Erfahrung.

# 6 Lass ihn immer raten. Dies bezieht sich darauf, was du tust, nicht wie du dich fühlst. Sei spontan. Wenn er nie weiß, was Sie als nächstes tun werden - solange es positiv ist - wird er bleiben wollen. Es ist unterhaltsam und macht Spaß. Außerdem bietet es eine kleine Herausforderung und wir alle wissen, wie Männer mit Herausforderungen umgehen.
Betrachten Sie eine Person, die nach Anerkennung und Respekt in der Gesellschaft begehrt, obwohl er einen guten College-Abschluss verdient hat oder ganz gut in seinem gewählten Berufsfeld getan hat. Während er schon mit einer häuslichen, pflichtbewussten und einfachen Dame verheiratet ist, kommt er auf eine Dame, die ihn nicht durch den Treppenhaus, sondern durch den Aufzug nehmen kann. Aber die Dame will ihren Preis und wenn dieser Mann bereit ist, es zu geben, ist eine extra eheliche Angelegenheit in den Augen der Gesellschaft, die Untreue oder Betrug bedeutet, wenn sie in ihrer Beziehung gemütlich werden – aber es ist anscheinend eine Win-Win-Situation für beide von ihnen.
Die Übung braucht jeden Tag 20 bist 40 Minuten. Du solltest in dieser Zeit unbedingt alleine und ungestört sein. Du kannst dich hinsetzen oder hinlegen (ich bevorzuge sitzen, weil man im Liegen zu sehr schläfrig wird). Du schließt einfach deine Augen und fängst an, dir vorzustellen, wie du dich FÜHLEN würdest, wenn das, was du willst wirklich passieren würde. Dieses GEFÜHL wird deinen Vibe der unwiderstehlichen Anziehungskraft aktivieren.Vorsicht: an dieser Stelle verstehen es manche völlig falsch – es geht hierbei nicht darum, in Phantasien zu schwimmen, hier geht es darum, das GEFÜHL hervorzurufen, was du HÄTTEST, wenn das was du willst jetzt passieren würde – und genau dieses GEFÜHL aktiviert den Vibe, den du AUTOMATISCH in die Welt aussenden wirst. 
×