Manchmal bedarf es nur eines sanften Anstoßes, z.B. einer begleiteten Aussprache, um wieder zueinander zu finden. Manchmal muss man in die Tiefe gehen, bei sich selbst schauen, wie man mit sich, dem Leben und dem Partner umgeht, eine andere Form des Miteinanders finden. Doch fast immer ist es möglich, eine Beziehung, die einmal gut war, aber heute nicht mehr passt, zu "reparieren".


ich habe auch ein Problem. Habe vor mehreren Wochen einen Mann kennengelernt.Am Anfang haben wir uns nur geschrieben.Irgendwann kam es endlich zu 1. Treffen. Nach ein paar weiteren schönen Treffen bekam ich raus das er sich mit seiner Ex-Freundin zum essen verabredet hat, ich sprach ihn darauf an und fragte warum er mir das verheimlicht. er meinte er wollte mich nicht unnötig aufregen und er hätte es mir spätestens am Abend nach dem Treffen erzählt. Soweit alles geklärt ließ ich ihn am nächsten Tag schweren Herzens zu diesem Treffen gehen… und danach veränderte sich alles. Die darauf folgende Woche begann und ich hörte erstmal nichts mehr von ihm. Auf meine Nachrichten antwortete er nur sporadisch oder garnicht. Nach mehreren Aufforderungen mir doch endlich die Karten auf den Tisch zu legen meinte er irgendwann : Er wüsste nicht weiter. 4 Jahre Beziehung ließen sich nicht einfach so schnell abschalten.Er hätte mich auch sehr gerne ( muss dazu sagen ich habe 2 Kinder) und die Kids auch. Aber er weiss halt auch nicht ob er schon reif genug dafür sei.( er ist 5 Jahre jünger als ich). Er hätte sich das alles einfacher vorgestellt.Und dann kam er mir noch damit das wir uns ja schon so oft gestritten hätten und das würde ihn grübeln lassen.Damit war das Thema erstmal zur Seite geschoben. Ich schrieb ihm einen Tag später das er mir fehle und er meinte: scheiss Situation gerade. Er wüsste ja wie ich gefühlstechnisch zu ihm stehe aber er nicht weiss ob es von seiner Seite auch so intensiv ist. Er meinte wir wären zu krass verschieden . Er wäre nicht mit dem Vorsatz in die Sache reingegangen mich zu verletzen oder zu verarschen und er hätte es ja probiert. und ihm wäre klar geworden das er sich nicht reif genug fühle für die Situation.Das hätte aber NICHTS mit seiner Ex zu tun ( was ich schwer glauben kann da er sich erst nach dem Treffen mit ihr so verändert hatte)….
Ich finde, der Artikel erklärt ganz gut, dass es einfach wichtig ist, selbstbestimmt und überhaupt man/frau Selbst zu bleiben in einer Beziehung und eben nicht sich vollkommen abhängig vom Partner/von der Partnerin zu machen, dabei den/die Andere für sich vollständig zu vereinnahmen – eben bis es nicht mehr geht. Was mir in meiner letzten Beziehung leider geschehen ist. Also schreibe ich auch aus eigener Erfahrung.
Das Beste, was du machen kannst ist wieder anzufangen zu leben! So wie Herr Sander gesagt hat, denn wenn du emotional Glücklich und zufrieden bist mit dir und strahlst vor Freude und Lebenslust überträgt sich das genauso auf die Menschen in deiner Umbebung. Klar, das ist leichter gesagt als getan, aber wie wäre es, wenn du dir überlegst, was dir Spaß macht, etwas grundlegendes? Geh in einen Verein, z.B. einen Chor, oder lerne eine neue Sprache, oder ein neues Instrument , geh zum Aquajogging (Sport ist sehr gut für die Seelenpflege), setzt dich in die Sonne und les ein Buch, geh spazieren oder Rad fahren. Für den Alltag kannst du dir auch eine Kleine Box mit Losen machen; auf jedes einzelne schreibst du etwas was dir Freude macht z.B. eine heiße Schokolade mit Sahne und Streuen, ein heißes Schaumbad, einen Kuchen backen, spazieren gehen, benutze eine Gesichtsmaske oder Besuch eine Sauna, oder geh zum Frisör.
Für einen Höhepunkt kannst du natürlich selber ran. Aber der Partner sollte sich auch mal darum kümmern. Nicht, indem er sich eins dieser betäubenden Marathon-Kondome überzieht. Sondern, indem er das kümmern wörtlich nimmt, und du dich gemütlich zurücklehnen kannst. Den Wunsch bekommst du in zwei Schritten erfüllt: 1. Betüddel ihn einen Abend lang. 2. Schicke ihm am nächsten Tag den Link zum YouTube-Film „Orgasmic Meditation – Step By Step Instructions“. Von der sanften 15-Minuten-Massage mit einem Finger am Vaginaleingang und einem an der Klitoris, sind hunderttausende Frauen weltweit begeistert. Enjoy!
Aber was du da über deine frühere Lebensfreude schilderst muss nicht zwangsläufig mit deiner neuen Lebensfreude zu tun haben. Es klingt einfach danach, als hättest du früher einfach mehr Freude an Oberflächlichkeiten (Flirten etc.) gehabt, weil du auch einfach nichts anderes kanntest. So als wärst du immer nur geschnorchelt. Jetzt bist du einmal tiefer getaucht und hast entdeckt, was es da unten eigentlich alles gibt und dass das viel mehr und schöner ist als das da oben. Vielleicht liegt hier also deine neue Lebensfreude und du musst einfach nur neue / andere Wege finden, sie auch für dich alleine zu ergründen oder unabhängig von einer Beziehung?
Danach bin ich quasi halb gestorben, da ich 4 Tage nichts gegessen oder geschlafen habe, meine MS VOLL an gegangen ist und zusätzlich noch ein lustiges neues Medikament (Gilenya) bekommen habe. Zusätzlich habe ich nachts so zwischen 0 Uhr und 6 die Wohnung sauber gemacht und am Tag noch Sport wie ein Blöder, weil sie ja gemeint hatte, dass ich damals mal besser aussah. Platt wie ne Flunder (am ABSOLUTEN Tiefpunkt) und nur mit dem Gedanken, dass man im Unklaren ist in dieser Auszeit, kontaktierte ich sie nochmal. Sie reagierte dabei schon genervt auf mich... Ich wollte wissen, woran ich war. Sie sagte, sie hätte Schluss gemacht brauchte Ruhe... und erzählte, dass sie noch weiter mit dem Kollegen - dem Auslöser für das plötzliche Trennen - weiter Kontakt halten würde.... Ich fragte ihn, ob er was von ihr wollte.... und UNGLAUBLICH! er bejahte es.

Ach ja??? Ist komisch, denn diese Situation hatte ich auch und das drei mal. Meine Männer haben erst spät herausgefunden, dass sie lieber ihre Freiheit genießen möchten, statt Beziehung, Kinder und Ehe. Denn meine Ehe ging nur zwei Wochen lang, dann ist er gegangen. Also schreibe kein Mist, von wegen weibliche Narzissten. Es gibt auch Haufen männliche.


Schwierigkeitsgrad 5 „Ihn zurück gewinnen“: Wie bekomme ich ihn zurück? Oh-oh… das wird wohl die schwierigste Aufgabe von allen sein, ist mit viel Zeit und Mühe und Nerven verbunden, und ist es in 98% aller Fälle absolut unnötig. Wenn du immer noch verzweifelt verliebt bist und verlassen wurdest und immer noch glaubst, es wird was bringen, dann lies diesen Artikel hier: Er sagt „Er will keine feste Beziehung (mehr)“ – warum? Was bedeutet das?
In einem Gespräch hat er mir nun mitgeteilt, dass alles so schnell gegangen sei, dass ich so eine tolle Frau sei, aber er nun einfach nicht wisse, ob er wieder in so ein Beziehungsmuster passe. Vielleicht hätte er zuerst einmal für eine Zeit alleine sein müssen. Es gehe ihm absolut nicht um andere Frauen, aber um die Unabhängigkeit. Er weiss nun einfach seit Tagen nicht was er will….Beziehung oder Freiheit und dies obwohl seine Gefühle für mich angeblich noch da sind. Ich habe ihm gesagt, dass ich ihm gerne mehr Freiheit gebe, weil er mir sehr wichtig ist.

Christian ich liebe seit 11/2 Jahren einen Mann der im Ausland arbeitet in Spanien und nur 3x imJahr heimkommt.Wir sind schon älter 63/65 und ich liebe ihn sehr.Er sagt er kann nicht mehr lieben.Er hat keine Gefühle und Emotionen.Wir reden offen darüber und verschweigen nichts.Wenn er kommt haben wir super Sex und alles andere ist ok.Nach wie vor behauptet er aber : er kann nicht lieben, er ist glücklich mit mir -aber er kann einfach keine Liebe empfinden.Ich glaube eher er flankiert und schützt sich damit vor Beziehungsstress.Ich bin ganz entspannt und glaube ihm das nicht ,denn er ist wirklich lieb und zärtlich-etwas poltrig manchmal aber ich bin ganz ruhig und wir streiten ganz selten.Er hat keine andere Freundin o.Geliebte.Er ist sehr anständig und viel beschäftigt. Ich vertraue ihm sehr.Was mich interessiert ist : kann es sein,dass ein normaler gesunder Mann keine wirklichen Gefühle entwickelt oder durch zerbrochene Beziehungen Enttäuschungen oder Erlebnisse eine gewisse Gefühllosigkeit oder Emotionslosigkeit entstehen kann.Er ist auch im Bett sehr liebevoll und zärtlich und ich kann das nicht feststellen – alles bestens – nur er behauptet es so zu sein.Ich lache oft darüber und sage höre auf zu flunkern-dann umarmt er mich und küsst mich und streichelt mich. Ich fühle mich von ihm nicht betrogen ganz im Gegenteil,ich bin glücklich auch wenn er behauptet – er kann nicht lieben.Ich denke es ist eine Schutzbehauptung.Bitte Christian beantworte mir warum Männer solche Behauptungen aufstellen und nicht dazu stehen.Ich bin deswegen nicht beunruhigt.Danke Ulla
Danach bin ich quasi halb gestorben, da ich 4 Tage nichts gegessen oder geschlafen habe, meine MS VOLL an gegangen ist und zusätzlich noch ein lustiges neues Medikament (Gilenya) bekommen habe. Zusätzlich habe ich nachts so zwischen 0 Uhr und 6 die Wohnung sauber gemacht und am Tag noch Sport wie ein Blöder, weil sie ja gemeint hatte, dass ich damals mal besser aussah. Platt wie ne Flunder (am ABSOLUTEN Tiefpunkt) und nur mit dem Gedanken, dass man im Unklaren ist in dieser Auszeit, kontaktierte ich sie nochmal. Sie reagierte dabei schon genervt auf mich... Ich wollte wissen, woran ich war. Sie sagte, sie hätte Schluss gemacht brauchte Ruhe... und erzählte, dass sie noch weiter mit dem Kollegen - dem Auslöser für das plötzliche Trennen - weiter Kontakt halten würde.... Ich fragte ihn, ob er was von ihr wollte.... und UNGLAUBLICH! er bejahte es.
Natürlich kann es für einen Mann besonders interessant sein, wenn Sie ihn ignorieren und sich von ihm ansprechen lassen. Es könnte aber auch sein, dass er es besonders erfrischend findet, wenn Sie ihn einfach anquatschen. Wichtig ist, dass Sie ihm ins Auge stechen. Und das machen Sie am besten, indem Sie so sind wie Sie sind. Verbiegen Sie sich nicht!
wie "stellt man eine Beziehung ab"? Heißt das, du hast noch nie eine Beziehung beendet? Du kannst nicht loslassen, Nein sagen oder etwas sehr sehr Unangenehmes beenden? Kann ich kaum glauben ... vielleicht fällt es dir leichter, wenn du dir eine Alternative suchst (ich meine nicht einen neuen Mann, das vielleicht später). Wie möchtest du stattdessen leben? Welche Ziele erreichen? Mit welchen Menschen zusammensein. Dass du einen "Fehlgriff" getan hast, sollte dich nicht zu sehr ärgern für diesmal sondern vielleicht wachsamer machen fürs nächste Mal. Manche Menschen lernt man erst mit der Zeit und im praktischen Alltag kennen oder wenn sie beim Umzug helfen sollen. Jetzt hast du ihn ja kennen gelernt und ich würde dir auch nicht grade raten, so jemanden zu heiraten
Und was ich auch definitiv nicht als Zufall ansehe ist, dass ich genau zu der Zeit, als ich damit angefangen habe, die Methode von Christian Carter „Catch Him and Keep Him“ entdeckt habe, die mir den Weg zu meinem Mr. Right geebnet und ermöglicht hat. Dies war mit eine Antwort des Universums, das ich damals richtig interpretiert habe und mir das Buch geholt habe. Jeden Tag als das Buch gelesen habe, habe ich zusätzlich die Irresistable Attraction Vibe – Übung gemacht.
Wenn du introvertiert bist, dann wirst du vermutlich mit Oberflächlichkeiten oder banalem Smalltalk nicht viel anfangen können, richtig Von Klatsch und Tratsch hältst du nicht viel, aber du weißt vermutlich dafür, wie du mit einem Geheimnis umzugehen hast, oder? Introvertierte Männer beweisen beim genaueren Hinschauen den gewünschten Tiefgang. Aus diesem Grund ist ein Geheimnis bei ihnen immer gut aufgehoben. Wer einem Introvertiertem ein Geheimnis anvertraut, der kann sicher sein, bei ihm ist das Geheimnis gut aufgehoben. Hier geht es um vollstes Vertrauen! Das ist eine Fähigkeit, die nicht nur Frauen sehr zu schätzen wissen.
Er hat deine Nummer. Ihr schreibt euch. Du kannst es nicht erwarten, von ihm zu hören? Achtung! Wer sofort in die Tasten haut und antwortet, ist out! Auch wenn du ihn sehr vermisst: Lass mindestens eine Stunde vergehen, bis zu reagierst. Wer sofort schreibt, wirkt schnell einsam und verzweifelt. Kleiner Tipp: Schreib ihm nicht, dass du an ihn denkst, sondern lieber etwas Lustiges. Das ist natürlicher und erdrückt ihn nicht.

Der Tipp der Expertin: "Vertrauen schafft Respekt, und es gibt keinen besseren Schutz davor betrogen zu werden als gegenseitiger Respekt. Deshalb sollte man seinem Partner Luft und Freiraum geben. Wenn er alleine ausgeht, sollte er das nicht als Chance sehen, nicht mehr von dir observiert zu werden, sondern er sollte dich vermissen. Gib ihm dazu die Gelegenheit."
„lass mir meine freiheit…du engst mich zu sehr ein..usw.“ nicht nur damit, ihm gelegenheit,raum und zeit zum fremdgehen zu geben !! es ist eine lange geschichte….ich fühle mich gebrochen und kämpfe immer noch um unsere beziehung…..liebe, fast habe ich mich selbst aufgegeben und versuche ihn doch zu verstehen, obwohl ich manchmal denke…wir reden verschiedene sprachen!?
In den Nachrichten fand ich, dass sie sich am Tag danach geschrieben hatten - als sie auf Arbeit war - und zwar viel. An dem Tag bekam ich die Nachricht von ihr, dass sie viel zu hätte und nicht konnte. Auf jeden Fall war der Wortlaut in etwa so: Du hast da gestern was angedeutet, wie meintest du das genau? Wie soll ich mir nun dir gegenüber verhalten? usw.
In den Nachrichten fand ich, dass sie sich am Tag danach geschrieben hatten - als sie auf Arbeit war - und zwar viel. An dem Tag bekam ich die Nachricht von ihr, dass sie viel zu hätte und nicht konnte. Auf jeden Fall war der Wortlaut in etwa so: Du hast da gestern was angedeutet, wie meintest du das genau? Wie soll ich mir nun dir gegenüber verhalten? usw.

Für mich war immer schon ein bisschen klar, dass ich nicht dahin gehöre. Als ich in Urlaub von einer größeren Stadt aus flog, war ich immer fasziniert von der U Bahn: Einfach zur Haltestelle gehen und warten, bis die nächste Bahn kommt, während man im Saarland ausgiebig den Fahrplan studieren muss oder auf ein Auto angewießen ist, denn während es in Frankfurt normal ist kein Auto zu besitzen, heißt es im Hinterland südlich von Luxembourg dann immer nur, wenn man sagt man habe keines: „Warum nicht?“, mit dem Unterton: Was stimmt nicht mit dir?

Auch habe ich die kleinen Feste, die mir vorher so öde vorkamen, zu schätzen gelernt. Ausflugsziele, die mir sonst Gähnen bereiteten, trete ich nun gerne an und genieße Land und Leute. Auch wenn mich in Frankfurt Leute nach meiner Herkunft fragen, reagiere ich nicht mehr nur negativ und lästernd über das Saarland, sondern erwähne gerne auch die Vorzüge und die schönen Ecken.
Ich tat es jedoch ab und versuchte es zu vergessen, jedoch mein Unterbewusstsein nicht. Ich wachte die nächsten 5 Nächte nachts mit Alpträumen auf... letzte Woche Sonntag hatte ich dann genug - sie hatte mir nichts von den Gesprächen erzählt, die sie geführt hatten - ich schaute in ihr Hand. Ja ich weiß, dass das nicht ok war, aber sie hatte 2 Wochen vorher ihr Login-muster erst geändert gehabt und ich konnte nicht mehr.
Es mag wie eine etwas seltsame Strategie klingen, aber es wird euch beiden gut tun. Er bekommt dadurch Zeit, sich über seine Gefühle klar zu werden – und du ebenfalls! Vermeidet unbedingt, dass ihr permanent aufeinander hockt, sonst seht ihr einander irgendwann als selbstverständlich an oder – noch schlimmer – geht einander am Ende sogar auf die Nerven.
Gerade wenn ein Ehepartner kein Einkommen hat, muss das besprochen werden. Denn auch demjenigen, der sich um Haushalt und Co kümmert, steht Geld zu. Niemand sollte seinen Partner da anbetteln müssen. Juristen sagen: Fünf bis sieben Prozent des Haushalts-Nettoeinkommens sind angemessenes "Taschengeld". Auch hier ist miteinander reden wieder das A und O.
Die Miete ist das eine. Selbst wer diese aufbringen kann, bekommt die Traumwohnung nicht automatisch. Das durfte auch Stephanie Schöder erleben. „Als wir auf Annoncen geantwortet haben, war es meistens schon zu spät.“ Durch ihre alte Wohnung sind bislang etwa 30 Interessenten geschleust worden. Täglich kämen vom Makler neue Anrufe. „Jetzt haben wir gesagt: Für zwei Wochen ist erst mal Ruhe.“ In Radebeul sei es wesentlich leichter gewesen. Dort habe es nach der zweiten Besichtigung geklappt.
Es ist schon komisch wir stehen Geschäftlich im Kontakt vorher haben wir uns nie intensiv und lange unterhalten, er war immer kurz angebunden. Seit kurzer Zeit ist es so, das wenn ich mich mit einem Mann treffe das er mich ständig in dem Moment anruft und fragt wo ich mich mit ihm treffe oder wie lange ich bräuchte. Ich springe auch mitlerweile für ihn und mache Sachen die ich vorher nie gemacht hätte für einem Mann. Auch wenn ich auf der Autobahn bin ruft er an und sagt mir ich soll vorsichtig fahren. Er setzt auch wenn wir uns sehen und zwar nur kurz sein schönstes Lächeln für mich auf und ich für ihn. Er sagt auch immer er vertraut mir naja ich ihm ja auch. Er nimmt auch stress für mich in kauf. Was soll ich davon halten. Er tut sehr viel für mich und ich für ihn gib mir einen Tipp ich weiss nicht mehr weiter. Hat er Gefühle für mich oder nicht. Ich habe mich schon in ihm verliebt. Er ist Ausländer…Lg hoffe auf Antwort
Werde zu einer positiven Kraft in seinem Leben. Negativ und schlecht gelaunt sein können die meisten Leute wunderbar alleine, angezogen fühlen sie sich von positiven Menschen, die optimistisch durchs Leben gehen. Schau also nicht so sehr auf die Dinge, die in deinem Leben falsch laufen, sondern konzentriere dich auf all das, was toll ist. Äußere dich ihm gegenüber immer eher positiv und tratsche und lästere nicht. Zeige dich in seiner Gegenwart als positiver Mensch und versuche es auch grundsätzlich und für dich selbst zu sein. [10]
seit 4 Monaten kenne ich einen Mann, den ich sporadisch treffe. Wir schreiben uns nicht immer täglich. das Zusammensein ist wunderschön, er ist sehr aufmerksam und sucht meine Nähe und ist unheimlich zärtlich. Ich habe gedacht es ist ein Anfang einer traumhaften Beziehung. Doch dann gab es mir einen Stich, er hat mir zu verstehen gegeben das er keine Gefühle hat, jedoch ich ihm sehr wichtig bin.

Einer der größten Unterschiede zwischen Männern und Frauen ist, dass Frauen eher auf emotionaler Ebene mit ihren Männern verbunden sind. Dies führt dazu, dass Frauen viel früher als ihre Partner Sicherheit und Engagement in einer Beziehung wünschen. Und wenn dieser Punkt kommt, neigen Frauen dazu, sich darüber Gedanken zu machen, was sie tun müssen, damit sich ihr Partner genauso fühlt.
Ich bin 34 Jahre und bin seid 1 Jahr und 6 Monaten verheiratet, mein Mann ist 10 Jahre älter. Zu meinem Problem habe meinen Mann in einer Reha kennen gelernt und anfangs war auch alles ok. Da hat er mich noch anders angeschaut und hat auch gesagt das er mich Liebt, aber er hat es auch gezeigt. Es fing alles damit an das ich meinen Job verlor, darauf habe ich eine Abfindung bekommen und habe dieses Geld für unsere geplante Hochzeit zur seite gelegt.
×