Als ich nach 2 Wochen einen ellenlangen Abschiedsbrief (er kämpft nicht, bemüht sich nicht) schrieb nahm ich dummerweise wieder 2 Wochen danach nochmal Kontakt zu ihm auf. Wir klärten alles: sein Problem sei, er möchte nicht von zuhause wegziehen (zu mir), befürchtete so meine Traum und die Beziehung zu zerstören und da war Kontaktabbruch für ihn die einfachste Lösung – besser als mit mir darüber zu reden.
Dem ich schon 2007 die Freundschaft gekündigt habe, weil er mit einer Lüge (ich würde aus meiner Ehe Geld unterschlagen – mein Mann hats Gott sei Dank nicht geglaubt ) versucht hat mich ins aus zu Katapultieren. Das ist nur eine von den Spitzen gegen die ich mich wehren durfte. Was noch alles im Raum steht, entzieht sich meiner Kenntnis. Er versucht aus meinem Mann (Sternzeichen Schwein) eine Marionette zu machen und will jetzt unserer Ehe den letzten Todesstoß verpassen. Natürlich streitet er offiziell alles ab. Ich habe mich nie zwischen die beiden gestellt. Ich weiß dass ich meinen Mann nie vor die Wahl stellen darf, ob Kumpel oder seine Frau. Hatte ich auch nie vor. Seine Freizeitgestaltung mit mir als seiner Angetrauten kann ich an einer Hand abzählen und hab noch Finger über. Schon in der Vergangenheit habe ich meinem Mann zu verstehen gegeben, das ich ( Sternzeichen Haase) solange warten kann bis er selbst sieht, das er sich Abhängig macht. Aber ich Muss endlich handeln. Hier hat es sich zugespitzt. Sein Kumpel bekommt ein Hochzeitsgeschenk für richtig Geld und ich krieg nicht mal ne Primel zum Valentinstag. Und das tut einfach nur weh Und da ich kurz davor noch sehr Krank war, mußte einfach die Vernunft siegen( Wir haben seit dem Hausbau einiges.an finanziellen Problemen, die durch meine Einkauferei auch nicht besser wurde.)
Ach ja??? Ist komisch, denn diese Situation hatte ich auch und das drei mal. Meine Männer haben erst spät herausgefunden, dass sie lieber ihre Freiheit genießen möchten, statt Beziehung, Kinder und Ehe. Denn meine Ehe ging nur zwei Wochen lang, dann ist er gegangen. Also schreibe kein Mist, von wegen weibliche Narzissten. Es gibt auch Haufen männliche.

Aber trotzdem verstehe ich deinen Gedanken. Ich stamme aus einer Kleinstadt mit viel Bauern-Attitüde, die ich unbedingt verlassen wollte und die ich heute ein bisschen vermisse 😀 Inzwischen wohne ich in einer größerern Stadt aber trotzdem ländlich, das ist für mich die perfekte Mischung um mich glücklich zu machen. Hier kennt sich irgendwie auch jeder in den entsprechenden Ecken, aber ich mag das sehr gerne so 😀
Lass ihn sehen, was dich einzigartig macht. Wenn du willst, dass ein Mann sich für dich interessiert, musst du ihm einen guten Grund dafür geben. Zeige, was für ein guter Fang du wärst! Wenn du ein Instrument besonders gut beherrschst, schaffe eine Gelegenheit, für ihn zu spielen. Wenn du hervorragend backen kannst, zaubere deine leckersten Kekse und lass ihn davon naschen. [9]
Es gibt sehr viele interessante Möglichkeiten um die Frau bzw. Partnerin zu finden, um mit Ihr Hand in Hand ins Lebensglück zu gehen bzw. dem Herzen zu folgen, denn nicht nur auf Ihrer schönen Seite finden sich nette und liebevolle Frauen, denn alle und viele sind immer auf der Suche und man sollte es wagen und seine Chancen wahr nehmen wie zum Beispiel das Internet, die vielen Suchmaschinen, alle modernen Medien, die Zeitungen (Anzeigen), Vereine, Tanzveranstaltungen, bei allen Reisen egal ob mit Buss, Bahn, Fllugzeug usw.
Er hat deine Nummer. Ihr schreibt euch. Du kannst es nicht erwarten, von ihm zu hören? Achtung! Wer sofort in die Tasten haut und antwortet, ist out! Auch wenn du ihn sehr vermisst: Lass mindestens eine Stunde vergehen, bis zu reagierst. Wer sofort schreibt, wirkt schnell einsam und verzweifelt. Kleiner Tipp: Schreib ihm nicht, dass du an ihn denkst, sondern lieber etwas Lustiges. Das ist natürlicher und erdrückt ihn nicht.
Ich – 52 Jahre – befinde mich in einer für mich auswegslosen Situation. Seit vier Jahren Freund mit Management-Stress, 6 Jahre getrennt und leider noch nicht geschieden und schwierige familiäre Verhältnisse. Tochter (14) in Jugendheim mit Gitter (Gefängnis) für schwer erziehbare. Sohn (11) verhaltensauffällig. Mein Freund oft im Facebook und Handy immer dabei. Auch wenn er aufs Klo oder Tiefgarage geht. Leider nimmt er es mit der Wahrheit nicht so genau. Wenig Zeit für mich. Sehr spontan. Es wird viel geredet mit wenig Taten. Vor drei Wochen sind wir dennoch in eine gemeinsame Wohnung gezogen. Hat mich im Umzug nicht unterstützt. War alleine mit Zügelmänner. Ich war noch im Spital mit Nierenstein. Er hat mich kurz besucht. Ist aber nicht an meinem Bett gewesen. Hat sich direkt aufs Fenstersims gesetzt. Natürlich war ich sehr enttäuscht. Habe ihm dies auch mitgeteilt. Vor ein paar Tagen dann die Bemerkung. Er wolle nicht das ich ihn anfasse/berühre und kein Sex. Letzter Sex hatten vier vor 4 Wochen, als meine Nierenkolliken begonnen haben. Wir hätten zu viel Streit und seien zu verschieden. Ob er eine andere habe. Def. nicht, er habe keine Zeit und es ginge ihm nicht gut. Ich fragte ihn, was er denn nun machen will. Er wisse es nicht. Gestern sagte er, wir können ja auf WG machen und er will seine Ruhe haben. Es ist so, dass er wieder mal sehr belastet ist. Man will seine Tochter in das strengste Erziehungsheim (Bern) stecken. Und das für mehrere Jahre. Anordnung durch die KESP. Ich hatte gestern Abend einen Nervenzusammenbruch. Hat ihn nicht interessiert. Grundsätzlich geht es mir zur Zeit schlecht. Wie soll ich mich Verhalten?
# 6 Lass ihn immer raten. Dies bezieht sich darauf, was du tust, nicht wie du dich fühlst. Sei spontan. Wenn er nie weiß, was Sie als nächstes tun werden - solange es positiv ist - wird er bleiben wollen. Es ist unterhaltsam und macht Spaß. Außerdem bietet es eine kleine Herausforderung und wir alle wissen, wie Männer mit Herausforderungen umgehen.
Warum erzähle ich Dir diese Geschichte? Weil diese Geschichte ein schönes Beispiel dafür ist, dass unsere Vorstellung häufig mit der Wirklichkeit nichts zu tun hat. Misstrauisch zu sein, bedeutet nichts anderes, als die Vorstellung zu haben, dass etwas Negatives passiert. Wer misstrauisch ist, befindet sich in einem Zustand der Angst. Angst zu haben, bedeutet etwas Schlimmes zu erwarten.
Wenn ich mir Ihre Tipps durchlese, kann ich nur den Eindruck gewinnen, einen Mann zu „suchen“, war einfach eine falsche Idee von mir. Dabei kann ich nicht einmal genau sagen, was mir diesen Eindruck vermittelt. Ich glaube, es war der Satz, in dem Sie schreiben, dass eine Frau dann in diesen 3 Wochen Dinge tut, die IHR gut tun. Selbst ohne Kinder wäre das dann vielleicht der Haushalt??? Ich habe zwei Söhne, mittlerweile 12 und 15, und manchmal bin ich ratlos, wenn sie sich genauso entwickeln, wenn keine Hausaufgaben gemacht sind, wenn ich um 20 Uhr von der Arbeit komme, und mein Mann bei seinen Freunden. Was Sie beschreiben, ist wohl genau der Grund, warum es in Deutschland und Österreich immer weniger Kinder gibt.
Nach einen wunderschönen Wochenende mit ihm. Sind nun plötzlich wieder seine Zweifel da und ich weiss einfach nicht weshalb. Er sagt er habe so keine Lust auf nichts. Ich mache mir grosse Sorgen und habe ihm nun auch den Vorschlag gemacht, dass ich ihm Zeit gebe und wir uns mal eine Woche nicht hören und dann treffe. Darauf hat er auch eingewillig. Ich habe einfach so Angst ihn zu verlieren und weiss nicht wie ich vorgehen soll…
Mit Gedanken, die aus Misstrauen entstehen, versuchen wir das Verhalten unseres Partners zu kontrollieren. Wir zweifeln an einem korrekten Verhalten unseres Partners. Dies macht uns Angst. Wir haben Angst, verletzt zu werden. Und diese Angst schürt unser Misstrauen. Ein Teufelskreis. Wenn wir misstrauisch denken, glauben wir, dass wir damit Herr der Lage sind. Auf diese Weise versuchen wir uns Sicherheit zu verschaffen. Doch das kann nicht funktionieren. Genau das Gegenteil ist der Fall. Je mehr Du misstraust und somit kontrollierst, desto unsicherer wirst Du. Je mehr Du über Deinen Partner nachdenkst, je mehr Du grübelst, desto mehr entfernst Du Dich von Dir selbst. Mit Deinen misstrauischen Gedanken lebst Du in einer Vorstellung, die nicht real ist und verpasst es ein glückliches Leben zu leben. 
Probiere mal ein ganz langsames Lächeln aus. Wenn du mit deinem Auserwählten Augenkontakt hergestellt hast, lächele ihn ganz sanft an, und lass das Lächeln sich dann langsam über dein ganzes Gesicht ausbreiten. Wenn du leicht mal rot anläufst und beschämt zu Boden schaust, wenn er dich ansieht, dann gib dir Mühe, das erst nach diesem zauberhaften Lächeln geschehen zu lassen. Es wird unwiderstehlich wirken!
Du könntest dich mit einem Mann treffen, der dich liebt, gerne seine Zeit mit dir verbringt und dir das Gefühl gibt, geliebt zu werden . Wenn du mit ihm zusammen bist, fühlst du Funken, und du weißt, dass sich seine Verabredung absolut von den anderen Männern unterscheidet, mit denen du vorher ausgegangen bist. Alles, was jetzt fehlt, ist das Engagement, nach dem Sie sich sehnen.
Betrachten Sie die Situation oder die Umstände, in denen der verheiratete Mann eine Dame trifft und ist völlig von ihr nicht nur ein, sondern durch die Kombination von vielen der oben genannten Gründe. Es könnte ihre Schönheit, ihre Persönlichkeit, ihr Gehirn, ihr sozialer Status, ein geheimnisvoller Charme von ihr sein und er will, dass sie jetzt ein Teil seines Lebens ist. Er kann nicht an die Zukunft denken ohne die Dame !!

Der Männerüberschuss hat seine Ursache in den besonders mobilen ostdeutschen Frauen im Alter von 18 bis 24 Jahren. Und in ihren im Vergleich zu Jungen tendenziell besseren Schulabschlüssen – darin sind sich alle Wissenschaftler einig. Die jungen Frauen packten vor allem in den Regionen die Koffer, die abseits der größeren Städte und der Pendlerregionen entlang der Landesgrenzen zu Bayern, Hessen oder Niedersachsen liegen.
Ich bin im selben Alter und sehe im Bekanntenkreis immer wieder folgende Situation: Sie wünscht sich endlich mehr Verbindlichkeit, eine gemeinsame Wohnung usw. Er dagegen zieht sein Junggesellen-Ding weiter durch, bricht immer wieder tage- und wochenlang schweigend den Kontakt ab. Sie quält sich mit der Ungewissheit, ob und wann sich der Mann wieder meldet und freut sich, wenn das Warten ein Ende hat und er wieder kommt.
15% wollen mit ihrem Lebenspartner im Westen zusammen leben. Nicht nur Sachsen – auch die anderen neuen Länder sind betroffen. Fast 40% der Ostdeutschen, die jünger als 30 Jahre alt sind, wollen in Zukunft bestimmt oder vielleicht in den Westen umziehen. Das ergab eine Umfrage des Allensbach-Instituts (Quelle: „Frankfurter Allgemeine Zeitung“) Der Grund ist ganz überwiegend die Hoffnung auf bessere Zukunfts-Chancen. Die Umfrage zeigte auch, dass sich die Haltungen Ost- und West-Deutscher auch zwölf Jahre nach der Wiedervereinigung immer noch deutlich unterscheiden. Annähernd drei Fünftel (58%) aller Befragten gaben an, dass die Unterschiede zwischen West- und Ost-Deutschen überwiegen würden. Beispiel: Im Westen ist den Menschen der Wert Freiheit wichtiger als die Gleichheit. 53% der Befragten sagten, Freiheit habe Vorrang. 38% entschieden sich für die Gleichheit. In Ost-Deutschland ist es genau anders herum: Dort sagten 63% der Befragten, die Gleichheit sei ihnen wichtiger. 27% waren für die Freiheit.

Natürlich kann es für einen Mann besonders interessant sein, wenn Sie ihn ignorieren und sich von ihm ansprechen lassen. Es könnte aber auch sein, dass er es besonders erfrischend findet, wenn Sie ihn einfach anquatschen. Wichtig ist, dass Sie ihm ins Auge stechen. Und das machen Sie am besten, indem Sie so sind wie Sie sind. Verbiegen Sie sich nicht!


ich habe mir vor etwa einem 3/4 Jahr ein Ebook von dir gekauft und muss sagen: Ich finde es klasse!! Ich habe sehr viel dazugelernt, konnte Vieles aus meiner Vergangenheit plötzlich logisch nachvollziehen und mittlerweile macht es mir großen Spaß das Verhalten von Männern zu beobachten, zu analysieren und ggf vorauszusagen 😉 …ich bin jetzt auch in einer (glücklichen!) Beziehung – tja, gewusst WIE! Denke das hab ich auch zu einem Großteil dir zu verdanken… ohne die Lektüre des Ebooks hätte ich wohl wieder einige Fehler gemacht… Bitte mach weiter so!!
Wenn es dich zu nervös macht, ihm lange in die Augen zu sehen, oder wenn du meinst, dass es noch etwas zu früh ist, um in ihnen zu versinken, dann kannst du dein Ziel auch mit regelmäßigen kurzen Blicken erreichen. Schau ihn einen Moment an, dann schau wieder weg. So kannst du dich an ihn herantasten, ihm dein Interesse signalisieren und gleichzeitig ausloten, ob er auch an dir interessiert ist.
Er hat deine Nummer. Ihr schreibt euch. Du kannst es nicht erwarten, von ihm zu hören? Achtung! Wer sofort in die Tasten haut und antwortet, ist out! Auch wenn du ihn sehr vermisst: Lass mindestens eine Stunde vergehen, bis zu reagierst. Wer sofort schreibt, wirkt schnell einsam und verzweifelt. Kleiner Tipp: Schreib ihm nicht, dass du an ihn denkst, sondern lieber etwas Lustiges. Das ist natürlicher und erdrückt ihn nicht.
×