Was ist nur mit den Männern los? Ich lasse ihm die Freiheit, freue mich Zeit mit ihm verbringen zu wollen und muss mir dann beleidigende unnötige Eifersuchtsunterstellungen antun. Dann kommt die Bestrafung, nämlich kein Melden oder Antworten von ihm und mir soll es dann schlecht gehen? Wegen einem Mann, dem sein männliches Ego fehlt und sich selbst zum Opfer macht? Dann wohl möglich noch fremdgeht und wieder ist es die Frau, die sich auseinander nehmen soll?
Aber mir fällt auf, dass du den anderen häufig unterstellst, sie hätten etwas provoziert, wenn sie von einem schlimmen Erlebnis berichten. Was hier bei dir in dieser Form im Forum nicht zum ersten Mal auftaucht, ….. ich verschweige mir was ich denke und schreibe: ich schüttle nur mit dem Kopf. Darüber würde ich in deiner Stelle mal nachdenken, warum jeder, dem etwas schlechtes passiert es angeblich provoziert haben soll, aus deiner Sicht. Ich hoffe du arbeitest nicht bei der Kripo.
Ich danke dir sehr für deine Offenheit und respektiere natürlich deine Meinung, was du von all dem hältst. Aber ich will dir auch sagen, dass es dich sehr wahrscheinlich nicht weiterbringen wird, wenn du auf dieser Meinung hocken bleibst. Du bist ja selbst der lebendige Beweis dafür, dass dich deine Einstellung bisher in der Sache nicht wirklich weitergebracht hat, also wäre vielleicht etwas mehr Offenheit für dich selbst eine bessere Alternative =)
Vor 2 Wochen dann hatte Sie ein Problem mit den Druckern und ich schrieb ihr, dass sie meinen Kollegen (der die eingerichtet hatte) kontaktieren sollte, damit der das außer Ferne machen könnte. Gegen Mittag rief sie an und sagte mir, dass sie abends länger in der Praxis bleibt, weil mein Kollege noch vorbeikommen würde und die Drucker machen würde. Ich hatte ein ungutes Gefühl. Ich rief an und fragte, wie es plötzlich zu dieser Situation kam und so plötzlich - sie meinte, sie wollte es halt schnell behoben haben und er hätte sich angeboten. Ich stimmte zu.

Das Nachahmen ist etwas, was Menschen von Natur aus machen. Man passt sich der Umgebung an, indem man das Verhalten, Manieren und die Art zu sprechen anderer Menschen kopiert. Forscher haben solches Spiegeln untersucht und kamen zum Schluss, dass diejenigen, die nachgeahmt wurden, der Person gegenüber, die sie kopiert hat, viel freundlicher gesinnt waren. Das hat damit zu tun, dass das eigene Verhaltensmuster eine Bestätigung bekommt und diese Assoziation mit dem Nachahmer ist die positivste Verbindung.
Berlin – Der Osten blutet weiter aus… In Sachsen verlassen so viele junge Menschen ihre Heimat in Richtung Westdeutschland wie seit zehn Jahren nicht mehr. Das hat das Statistische Landesamt herausgefunden. 2001 sind 62300 Frauen und Männer weggezogen – einen ähnlich hohen Wert hatte es zuletzt 1992 gegeben. Vor allem Hochschulabsolventen und Abiturienten gehen in die alten Bundesländer – vorzugsweise nach Bayern und Baden-Württemberg. Die Gründe:
Das Wort „Beziehung“ löst bei einigen Männern großes Unbehagen aus. Sie sehen nur die Dinge, die von ihnen verlangt werden. Sie sehen nicht, dass wenn sie eine Frau lieben sie gerne treu sind, weil sie nur mit dieser Frau zusammen sein wollen. Er hat einfach eine andere Auffassung von Beziehung. Alle Faktoren sind für ihn eine Belastung und eine Einschränkung seiner Freiheit.
Dale Carnegie hat in seinem Buch auch darauf hingewiesen, dass das Hinweisen auf die Fehler von jemandem meistens unnötig ist und das Gegenteil bewirkt. Es gibt einen Weg von Nicht-Zustimmung, der in einer anständigen Konversation endet, ohne dass man jemandem sagt, dass er falsch liegt und somit an seinem Ego kratzt. Das Prinzip nennt sich das Ransberger-Pivot, welches von Ray Ransberger und Marshall Fritz entwickelt wurde. Die Idee dahinter ist recht simpel: Statt sich zu streiten, höre zu, was der andere zu sagen hat und versuche dann zu verstehen, wie derjenige fühlt und warum. Dann erzählst du von einem gemeinsamen Nenner, den ihr beide habt und benutzt das als den Anfang, um deine Position zu erklären. Das führt dazu, dass die Gegenpartei eher dazu neigt, dir zuzuhören und bietet dir die Möglichkeit, sie zu korrigieren, ohne dass sie dabei blossgestellt wird.
Einer der größten Unterschiede zwischen Männern und Frauen ist, dass Frauen eher auf emotionaler Ebene mit ihren Männern verbunden sind. Dies führt dazu, dass Frauen viel früher als ihre Partner Sicherheit und Engagement in einer Beziehung wünschen. Und wenn dieser Punkt kommt, neigen Frauen dazu, sich darüber Gedanken zu machen, was sie tun müssen, damit sich ihr Partner genauso fühlt.
AUTO BILD | autohaus24.de | BILD | Business Insider | COMPUTER BILD | finanzen.net | flug.idealo.de | gofeminin.de | HOTELCAREER | idealo.de | immonet.de | Ladenzeile.de | METAL HAMMER | MUSIKEXPRESS | myEntdecker | N24 | Onmeda.de | preis.de | ROLLING STONE | SPORT BILD | stepstone.de | STYLEBOOK | TRAVELBOOK | TECHBOOK | FITBOOK | transfermarkt.de | umzugsauktion.de | WELT | AWin | noizz.de

Was ist nur mit den Männern los? Ich lasse ihm die Freiheit, freue mich Zeit mit ihm verbringen zu wollen und muss mir dann beleidigende unnötige Eifersuchtsunterstellungen antun. Dann kommt die Bestrafung, nämlich kein Melden oder Antworten von ihm und mir soll es dann schlecht gehen? Wegen einem Mann, dem sein männliches Ego fehlt und sich selbst zum Opfer macht? Dann wohl möglich noch fremdgeht und wieder ist es die Frau, die sich auseinander nehmen soll?


Ich habe kürzlich ähnliches durch gemacht. Leider gibt es nicht die ultimative Formel ihn dazu zu bringen sich in dich zu verlieben. Auch erzwingen wird eher nicht möglich sein. Allerdings habe ich dann Faktoren kennen gelernt, die mir sehr geholfen haben und auch mein Verständnis für Männer erhöht haben. Dafür würde ich gerne auf folgende Seite verlinken (Falls Moderator nicht löscht): http://www.mannverfuehren.de/wie-bringe-ich-ihn-dazu-sich-in-mich-zu-verlieben/ ?
Einmal ehrlich, wer kann in der heutigen Zeit noch gut zuhören? Die wenigsten! Aber introvertierte Männer haben die Gabe noch nicht verloren, ihrem Gegenüber aufmerksam zuzuhören. Frauen genießen die Gegenwart eines aufmerksamen Zuhörers! Es ist ein Talent, das in der heutigen Zeit nicht mehr viele aufweisen. Wenn du ein guter Zuhörer bist, dann solltest du dir genau dieser wundervollen Stärke bewusst werden. Und vielleicht wirst du dann auch bemerken, wie dein weibliches Gegenüber, deine Fähigkeit wertschätzt und genießt.
Vor allem aber nehmen Sie den Druck von sich, dass dieser Abend kriegsentscheidend ist: Wichtig für ein erstes Date ist nicht, dass Sie sich sofort sicher sind, dass dies der richtige Mann ist oder die Frau, nach der Sie schon so lange suchen - oder eben auch nicht. Viel entscheidender als die Quintessenz des Spasses oder die Qualität der Gespräche, ist der Blick in die Augen und das Gefühl einen Gesamteindruck vom Gegenüber zu bekommen. Wenn der erste (ausgedehnte) Eindruck passt, dann wird keine Hürde zu gross sein, sich wiederzusehen.
Der PC wohnt noch nicht lange bei mir .Ich denke mal, in dieser räumlichen Trennungszeit habe beide die Chance darüber nachzudenken.Will ja nicht spekulieren aber vielleicht???.Als erstes mußt Du an Dich und Deine Gesundheit denken, ja ja ja das ist leicht gesagt, wirst Du jetzt denken, aber glaube mir , ich habe schon viel erlebt in meinem Leben,

Ja, es kommt auf die inneren Werte an. Aber damit sich ein Typ überhaupt für deine Persönlichkeit interessiert, musst du ihn erst mal mit deinem Äußeren überzeugen. Das heißt konkret: Pflege dich und mach dich hübsch. Und zwar vor allem für dich selbst! Ganz wichtig: Trag, was dir gut steht und worin du dich am wohlsten fühlst. Das ist absolut sexy!

×