Typische Frauen-Sätze, die Männer einfach nur bockig machen: +++ „Immer vergisst du ...“ +++ „Meine beste Freundin und ihr Mann haben jetzt auch...“ +++ „Wir sollten echt mal...“ +++ „Wenn du nur ein bisschen mehr wie XY wärst.“ +++ „Am Anfang hast du noch...“ +++ „Muss das sein?“ +++ „Nie hörst du mir zu!“ +++ „Wann machst du endlich?“ +++ „Mir reicht’s jetzt bald!“

Ich – 52 Jahre – befinde mich in einer für mich auswegslosen Situation. Seit vier Jahren Freund mit Management-Stress, 6 Jahre getrennt und leider noch nicht geschieden und schwierige familiäre Verhältnisse. Tochter (14) in Jugendheim mit Gitter (Gefängnis) für schwer erziehbare. Sohn (11) verhaltensauffällig. Mein Freund oft im Facebook und Handy immer dabei. Auch wenn er aufs Klo oder Tiefgarage geht. Leider nimmt er es mit der Wahrheit nicht so genau. Wenig Zeit für mich. Sehr spontan. Es wird viel geredet mit wenig Taten. Vor drei Wochen sind wir dennoch in eine gemeinsame Wohnung gezogen. Hat mich im Umzug nicht unterstützt. War alleine mit Zügelmänner. Ich war noch im Spital mit Nierenstein. Er hat mich kurz besucht. Ist aber nicht an meinem Bett gewesen. Hat sich direkt aufs Fenstersims gesetzt. Natürlich war ich sehr enttäuscht. Habe ihm dies auch mitgeteilt. Vor ein paar Tagen dann die Bemerkung. Er wolle nicht das ich ihn anfasse/berühre und kein Sex. Letzter Sex hatten vier vor 4 Wochen, als meine Nierenkolliken begonnen haben. Wir hätten zu viel Streit und seien zu verschieden. Ob er eine andere habe. Def. nicht, er habe keine Zeit und es ginge ihm nicht gut. Ich fragte ihn, was er denn nun machen will. Er wisse es nicht. Gestern sagte er, wir können ja auf WG machen und er will seine Ruhe haben. Es ist so, dass er wieder mal sehr belastet ist. Man will seine Tochter in das strengste Erziehungsheim (Bern) stecken. Und das für mehrere Jahre. Anordnung durch die KESP. Ich hatte gestern Abend einen Nervenzusammenbruch. Hat ihn nicht interessiert. Grundsätzlich geht es mir zur Zeit schlecht. Wie soll ich mich Verhalten?


Der Tipp der Expertin: "Vertrauen schafft Respekt, und es gibt keinen besseren Schutz davor betrogen zu werden als gegenseitiger Respekt. Deshalb sollte man seinem Partner Luft und Freiraum geben. Wenn er alleine ausgeht, sollte er das nicht als Chance sehen, nicht mehr von dir observiert zu werden, sondern er sollte dich vermissen. Gib ihm dazu die Gelegenheit."
Berlin – Der Osten blutet weiter aus… In Sachsen verlassen so viele junge Menschen ihre Heimat in Richtung Westdeutschland wie seit zehn Jahren nicht mehr. Das hat das Statistische Landesamt herausgefunden. 2001 sind 62300 Frauen und Männer weggezogen – einen ähnlich hohen Wert hatte es zuletzt 1992 gegeben. Vor allem Hochschulabsolventen und Abiturienten gehen in die alten Bundesländer – vorzugsweise nach Bayern und Baden-Württemberg. Die Gründe:
Klingt unromantisch? Klar, schafft aber auch emotionale Sicherheit: "Machen Sie einen Ehevertrag", rät Finanzexpertin Constanze Hintze. Das nimmt Druck, verhindert seelische Erpressungsversuche: "Keiner der Partner ist dann gezwungen, aus Geldgründen zusammenzubleiben. Setzen Sie sich in Ruhe zusammen, legen Sie Wünsche, Einnahmen und Ausgaben fest und planen Sie – natürlich auch schöne Dinge."
Ich kann mich Ihrer Meinung die Sie mit Ihrem Artikel zum allgemein gültigen Zustand erklären wollen überhaupt nicht identifizieren. der Artikel wird der Realität nicht ansatzweise gerecht, die Unterstellung „wie Männer“ Ihrer Meinung nach Ticken sollen, ist so abstrus und falsch, vielleicht trifft das so auf einen einstelligen Prozentsatz der Männer zu aber, mehr auch nicht. Meiner Meinung nach geht es in Wirklichkeit daraum die eigene Existenz zu schützten, was Männern heutzutage blühlt muss ich hoffentlich nicht extra noch erwähnen um Ihr Verständiss zu erhalten. Scharenweise… wenn ich mein Umfeld betrachte, bin ich nur forh und dankbar, damals in jungen Jahren nicht bei Frauen erfolgreich gewesen zu sein, und heute diese Gottgegebene Weisheit zu haben mich unter keinen Umständen auf eine Frau einzulassen auch wenn mir das nicht wirklich so gefällt.
"Sex ist für Männer das, was die emotionale Bindung für Frauen ist. Liebkosungen sind da leider kein Ersatz für den Mann. Wenn dein Partner sagt, dass sein Seitensprung nicht daran liegt, dass euer Sexleben eingeschlafen ist, dann ist er wahrscheinlich einfach nur diplomatisch und höflich", erklärt Helen Croydon. Ihr Rat: "Jeder ist eingespannt in Job und Terminen, aber sich Zeit für den Partner zu nehmen, und das heißt auch explizit für das Sexleben mit dem Partner, ist einfach enorm wichtig in jeder Beziehung. Wenn Sex und Leidenschaft in der Partnerschaft wegfallen, dann sollte man aktiv etwas dagegen tun!"
# 12 Lassen Sie ihn seine Freiheit haben. Viele Leute wollen nicht aus Angst, festgebunden zu sein und nicht tun zu können das Zeug, das sie vorher gemacht haben. Zeig ihm, dass das nicht der Fall ist. Jeder von euch muss sein eigenes Leben haben und indem er dafür sorgt, dass er viel Zeit mit seinen Freunden hat, wird er keine Angst haben dich zu verpflichten.

So ähnlich geht es mir auch. Manchmal bin ich echt verunsichert. Ich hab auch das Gefühl, dass es Männer gibt, die anders auf die weibliche Zurückhaltung reagieren. Wie mein Kandidat zum Beispiel. Ich reagiere zurückhaltend, um ihm zu zeigen, dass ich es nicht gut fand, dass er sich fast zwei Wochen gar nicht gemeldet hat, nachdem er vorher täglich, manchmal sogar zweimal angerufen hat . Aber bisher hat es nicht „gefruchtet“. Oder wie lange brauchen die Herren, um zu merken, dass sie uns vermissen? Nach den knappen zwei Wochen Abstinenz schrieb er mir auf WhatsApp, dass es ihm nicht gut ginge, er würde mich vermissen. Darauf hab ich nur geantwortet. Wo warst du? Und unsicher lächelnden Smiley geschickt. Ich wollte ihm Grenzen setzen und zeigen, dass ich verletzt war. Aber bisher kam noch keine Antwort. Wenn er mir gestern geschrieben hat, dass er mich vermisst und nun wieder nicht reagiert, weiß ich nicht, wie ich darauf reagieren soll… Erst hatte ich ihm eine Nachricht geschickt und gefragt: Was ist los? Smiley. Aber die hab ich wieder gelöscht. Ich bin manchmal echt verunsichert. Mein Gefühl sagt mir das und die „Regeln“ sagen etwas anderes… Aber wenn ich mich an die Regeln halte, funktioniert es auch nicht immer…. Er ist Moslem und als Ramadan war, war er auch zurückhaltend. Aber er hat sich da wenigstens abends mal gemeldet. In der letzten Juni-Woche war wieder alles normal, fast wie am Anfang. Und dann telefonierten wir donnerstags noch ganz normal. Danach war für 12 Tage Funkstille… Ich weiß nicht, wie ich reagieren soll. Wäre dankbar für Ideen. ::)


Nur in jeder vierten Beziehung verdienen beide Partner gleich viel. Geschlechtsbedingte Lohnungleichheit bzw. Einkommenslücke (Gender Pay Gap) ist in erster Linie ein großes gesellschaftliches Problem und wird vor allem durch die unbezahlte Care-Arbeit, die i. d. R. von Frauen verrichtet wird, aufrechterhalten (Lesen Sie, warum erst ein gesellschaftlicher Wandel, der die Arbeit von Frauen als wertvoll anerkennt, und nicht Gesetze den Gender Pay Gap schließen kann.)
so wie ich das lese, wohnst du nicht mit ihm zusammen. Wo ist also das Problem, dich von ihm zu trennen? Du solltest dich nicht schuldig oder verpflichtet fühlen, wenn er dir in manchen Zeiten evtl. unter die Arme gegriffen hat oder halt auch nur mal was zum Lebensunterhalt beigesteuert hat. So etwas sollte in einer Beziehung selbstverständlich sein, nicht Dank heischend benutzt werden. Wenn er es trotzdem täte, würde er nur einen schäbigen Charakterzug hervorheben. Dann solltest du gerade froh sein, dass du nicht mehr mit ihm zusammen bist, denn sowas wächst oft aus.
Der weitaus häufigste Schauplatz von Gewalt gegen Frauen sind die eigenen vier Wände. Männer jeden Alters, jeder gesellschaftlichen Schicht, jeden Bildungsstands, ob mit ihrer Partnerin verheiratet oder nicht, schlagen, treten, demütigen, vergewaltigen die Frau, die sie angeblich lieben. In den seltensten Fällen gelangt diese Tatsache an die Öffentlichkeit. Weil die Nachbarn, Verwandte und Bekannte wegschauen und die betroffenen Frauen schweigen: Aus Angst, aus Scham, weil sie sich verantwortlich fühlen, weil sie hoffen, dass er sich ändert...
Du musst bereit sein, zu diesem neuen schönen und vielleicht Angst machendem etwas JA zu sagen und der alten Welt NEIN zu sagen. Das NEIN sagen zu alten destruktiven Aktivitäten und Beziehungen kann auch Angst machen. Aber da musst du durch. Tue es, sobald das Universum dir seine Antworten in verschiedensten Formen schickt (du wirst diese erkennen).
Manchmal bedarf es nur eines sanften Anstoßes, z.B. einer begleiteten Aussprache, um wieder zueinander zu finden. Manchmal muss man in die Tiefe gehen, bei sich selbst schauen, wie man mit sich, dem Leben und dem Partner umgeht, eine andere Form des Miteinanders finden. Doch fast immer ist es möglich, eine Beziehung, die einmal gut war, aber heute nicht mehr passt, zu "reparieren".
×